Haben Sie Fragen?0761 279-3456

(Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr)

  • Ladeinfrastruktur für Elektroautos in Unternehmen und Kommunen

    E-Mobilität ist ein wichtiger Baustein der Energiewende. Unternehmen und Kommunen können durch den Aufbau von öffentlich zugänglichen Ladesäulen oder mit der Umrüstung Ihrer Fahrzeugflotte auf Elektrofahrzeuge aktiv zur Reduktion von klimaschädigenden Emissionen beitragen. Darüber hinaus sorgt eine Verminderung von Lärm und Abgasen mittelfristig für eine spürbare Erhöhung der Lebensqualität, insbesondere in Städten und Ballungsräumen.

    Mit ihrem Engagement für E-Mobilität präsentieren sich Unternehmen gegenüber Kunden und Mitarbeitern modern, ökologisch und nachhaltig. Elektromobile Angebote für Mitbürger und Gäste, Kunden und Mitarbeiter setzen aber nicht nur ein Zeichen für eine lebenswerte Zukunft, sie erhöhen auch die Attraktivität Ihres Unternehmens und Ihrer Region. Durch firmeneigene, öffentliche Ladestationen unterscheiden Sie sich von Ihren Mitbewerbern. Außerdem gewinnen und binden Sie damit neue Kunden und Gäste.

    Individuelle Ladelösungen und Beratung für Ihre Branche

    Ladelösungen für Unternehmen

    Wir bieten Ihnen die passenden Ladelösungen für Flottenfahrzeuge und Mitarbeiter.

    Elektromobilitätskonzepte für Kommunen

    Sie möchten Ihre Kommune fit für E-Mobilität machen?

    FAQ E-Mobilität. Ihr badenova-Antwortgeber

    Finden Sie die richtigen Antworten auf viele Fragen rund um E-Mobilität.

    Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland

    Ein mit Ökostrom betriebenes Fahrzeug spart bis zu 74 % Treibhausgas gegenüber herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor ein. Elektrofahrzeuge leisten also einen wichtigen Beitrag zur Begrenzung der Folgen des Klimawandels.

    Voraussetzung für den Erfolg der Elektromobilität ist der flächendeckende Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur. Im April 2019 gab es in Deutschland, laut Ladesäulenregister des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft, 17.400 öffentliche Ladesäulen für rund 83.000 zugelassene Elektrofahrzeuge.

    Experten kalkulieren den Bedarf für die nächsten Jahre bei einer Million Elektroautos auf 70.000 Normalladepunkte und 7.000 Schnellladepunkte. Damit das Vertrauen in die Elektrofahrzeuge weiter wächst, ist es also wichtig, zügig neue, öffentlich zugängliche Lademöglichkeiten zu schaffen.

    Wie Unternehmen und Kommunen die Elektromobilität voranbringen können

    Für Unternehmen, private Investoren, Städte und Kommunen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, ihre CO2-Bilanz zu verbessern und sich für die Elektromobilität und die Energiewende zu engagieren.

    Umstieg der Fahrzeugflotte auf E-Mobilität

    Die Reichweiten und Leistungen aktueller Elektromobile decken den Großteil der gewerblichen Nutzungs-Anforderungen ab. Die partielle oder sogar vollständige Umstellung eines Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge ist damit ein ebenso praktikabler wie öffentlichkeitswirksamer Schritt in Richtung grüne Kommune und grünes Unternehmen. Und je nach Einsatzszenario leistet sie auch einen Beitrag zur Verringerung Ihrer Betriebskosten.

    Aufbau von neuen öffentlichen Lademöglichkeiten

    Ladesäulen für Kunden, Bürger und Besucher sind nicht nur ein imagebildender Service, sondern auch ein wichtiger Beitrag zum Ausbau einer bundesweiten, flächendeckenden Ladeinfrastruktur. Mit jedem zusätzlichen öffentlichen Ladepunkt steigt die Attraktivität der Elektromobilität für alle Autofahrer.

    Die richtige Ladelösung für Ihre Ladeinfrastruktur

    Wallboxen empfehlen sich eher für den wettergeschützten, privaten Bereich – z. B. für Carports, Garagen und Tiefgaragen. Da die Ladeleistung in der Regel geringer ist, eignen sich Wallboxen vor allem für Bereiche, in denen die Fahrzeuge länger geparkt sind.

    Ladesäulen eignen sich gut für öffentliche Bereiche sowie für Kunden- und Gästeparkplätze, denn sie bieten größere Ladeleistungen für schnelleres Aufladen und komfortable Möglichkeiten der Abrechnung einzelner Ladevorgänge.

    Der Bund möchte, z. B. mit dem Bundesprogramm Ladeinfrastruktur, vor allem den Aufbau von Schnellladesäulen voranbringen. Ein Grund ist, dass Ladezeiten von unter zwei Stunden – bei Superschnellladesäulen sogar deutlich unter eine Stunde – nötig sind, damit Elektrofahrzeuge auch für längere überregionale Fahrten konkurrenzfähig sind. Allerdings sind nicht alle Elektrofahrzeuge für ein Laden mit Gleichstrom-Ladetechnik für Superschnellladesäulen ausgelegt.

    Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl der richtigen Ladelösung für Ihre individuellen Anforderungen.

    Staatliche Förderung für den Aufbau neuer Ladepunkte

    Um die Klimaziele zu erreichen und die Elektromobilität weiter auszubauen, fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) nicht nur den Kauf von Elektrofahrzeugen, sondern auch den Aufbau neuer Ladesäulen. Bis 2020 werden insgesamt 300 Millionen Euro für den bundesweiten Ausbau der Ladeinfrastruktur zur Verfügung gestellt. So sollen weitere 15.000 Ladestationen, davon 5.000 Schnellladestationen mit moderner Ladetechnik und Ladeleistungen von 22 Kilowatt und mehr entstehen.

    Das Bundesprogramm Ladeinfrastruktur ermöglicht es privaten Investoren, Städten und Kommunen, entsprechende Förderanträge zu stellen. Der staatliche Zuschuss für einen neuen Ladepunkt kann dabei bis zu 60 Prozent der Gesamtkosten betragen. Vertiefende Infos zu Förderungen finden Sie in unserem FAQ E-Mobilität.

    badenova unterstützt Sie bei der Beantragung von Fördermitteln und beim Aufbau einer maßgeschneiderten, intelligenten Ladeinfrastruktur

    Die passende Ladeinfrastruktur für Elektroautos für Kommunen

    Sie möchten in Ihrer Stadt oder Ihrer Kommune das Thema Elektromobilität voranbringen? badenova unterstützt Sie beim Einstieg in die Elektromobilität mit einem speziell auf Ihre Region und Ihre Anforderungen zugeschnittenen Elektromobilitätskonzept.

    Ob die Umrüstung des Fuhrparks auf E-Fahrzeuge, die Standortanalyse für Ladesäulen, die Beratung von Gewerbebetrieben, Pflege- und Lieferdiensten zum Umstieg auf E-Mobilität – in Ihrem Auftrag entwickeln wir zielgruppenspezifische und umsetzungsorientierte E-Mobilitätslösungen unter Einbindung aller relevanten Akteure.

    Wir kennen die Bedürfnisse der Kommunen im Bereich E-Mobilität in Städten sowie in ländlichen Räumen aus verschiedenen regionalen E-Mobilitätsprojekten. Unter anderem hat die badenova bereits Elektromobilitätskonzepte für die Städte Freiburg und Vilsbiburg sowie für Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Ettenheim und Kommunen des Markgräfler Lands erstellt.

    Auf Wunsch unterstützen wir auch Ihre Gemeinde mit

    • Einstiegsberatung
    • Beratung zur Fuhrparkumrüstung und Lademanagement
    • Förderantragstellung für Elektromobilität
    • Individuelles, umsetzungsorientiertes Elektromobilitätskonzept inklusive einer sinnvollen Strategie zum Ladenetzausbau sowie zur Stromnetzintegration

    Wir unterstützen Sie beim Start in die Elektromobilität. Informieren Sie sich hier zu unseren Ladelösungen für grüne Städte und Kommunen.

    Die passende Ladeinfrastruktur für Elektroautos in Unternehmen

    Wenn Sie sich als Unternehmen für die Umwelt engagieren und die E-Mobilität voranbringen möchten, bietet Ihnen badenova umfassende Unterstützung. Wir planen, installieren und betreiben die Ladeinfrastruktur für Ihren Fuhrpark, spezielle Ladesäulen für Ihre Kundenparkplätze oder Ladelösungen für Ihre Mitarbeiter zur flexiblen Nutzung von E-Mobilität am Arbeitsplatz und zu Hause.

    Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir praxis- und budgetorientierte E-Mobilitätslösungen mit passender Ladetechnik und maßgeschneiderter Infrastruktur für verschiedenste Branchen wie z. B. Industrie, Gastgewerbe, Parkraumbetreiber oder Wohnungsgesellschaften.

    Profitieren Sie von unserer Erfahrung! Wir unterstützen Sie durch:

    • Erstberatung vor Ort
    • Planung der Ladelösungen
    • Installation der Wallboxen und Ladesäulen
    • Wartung und Betrieb

    Wir machen Ihr Unternehmen fit für Ihre Elektromobilität. Informieren Sie sich über unsere umfassenden Ladelösungen für zukunftsorientierte Unternehmen.

    Smarte E-Mobilitätspakete

    Kompakt, platzsparend und günstig

    Premium-Wallbox, vielseitig einsetzbar

    Kundenindividuelles Standortkonzept

    Aufbau von neuen Lademöglichkeiten für Mitarbeiter

    Lademöglichkeiten für die Elektroautos Ihrer Mitarbeiter, die das Aufladen auf dem Firmenparkplatz während der Arbeitszeit ermöglichen, motivieren Ihre Kollegen zum privaten Umstieg auf Elektromobilität. Und mit dem Aufbau einer Ladesäulen-Infrastruktur für Mitarbeiter präsentieren Sie sich als attraktiver Arbeitgeber.

    Mehr zu dem Thema erfahren Sie in unserem FAQ E-Mobilität für Kommunen und Unternehmen sowie Privatkunden.

    Verschiedene Ladestationen, unterschiedliche Ladetechniken

    Man unterscheidet bei Ladestationen zwischen Wallboxen, Ladesäulen und Ladepunkten.

    Wallboxen werden an der Wand montiert, sind vor allem für die Nutzung im Innenbereich ausgelegt und bieten in der Regel Ladeleistungen zwischen 3,7 und 22 kW.

    Ladesäulen sind freistehende, wetterfeste Ladestationen für den Außenbereich mit Ladeleistungen von 11 – 22 kW (Normalladesäulen), 22 – 50 kW (Schnellladesäulen) über 100 kW (Superschnellladesäulen).

    Eine Ladesäule verfügt über einen oder mehrere Ladepunkte, an denen jeweils ein einzelnes Elektrofahrzeug aufgeladen werden kann.

    Für das Aufladen von Elektrofahrzeugen sind derzeit drei Ladetechniken gebräuchlich:

    • das Laden mit Wechselstrom per Schukosteckdose oder Wallbox,
    • das Laden mit Wechselstrom per Ladesäule,
    • das Laden mit Gleichstrom per Superschnellladesäule.

    Mehr über Ladeinfrastruktur erfahren? Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern:

    0761 279-3456

    Zusammengefasst: Das badenova Leistungspaket für Ihre E-Mobilität
    Erstberatung vor Ort
    • Individuelle Bedarfs- und Potenzialanalyse
    • Prüfen der standortspezifischen Anforderungen
    • Beratung zu Fördermitteln
    Planung der Ladelösungen
    • Umfassende Netzanschlussplanung
    • Konzept für Lademanagement von Fuhrpark- und Mitarbeiterfahrzeugen
    • Auswahl der passenden Ladeinfrastruktur sowie der nötigen Software
    • Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln
    Installation
    • Installation und Inbetriebnahme der Ladesäule durch unseren Fachpartner
    • Einweisung und Mitarbeiterschulungen

    Wartung & Betrieb

    • Regelwartungen
    • Störungsmanagement (24/7-Hotline, 72h Vor-Ort-Service)
    • Auswertung von Ladestatistiken
    • Abrechnung von Ladevorgängen von Mitarbeiter, Kunden oder Gästen

    Weitere Informationen aus der Welt der Elektromobilität

    Aktuelle E-Autos, Konfiguratoren und weitere Informationen über E-Mobilität finden Sie auf unseren badenova Partnerportalen green connector und Smart Home. Vertiefende Informationen zur E-Mobilität finden Sie unterE-Mobilität gehört die Zukunft.

    RIGHT OFFCANVAS AREA