Zurück zur Übersicht

Aus Grünschnitt wird Biogas

Forschungsarbeit zur energetischen Nutzung von Mähgut

In vielen Gemeinden fallen große Mengen von Mähgut aus der Landschaftspflege an.

Bisher als Futtermittel genutzt oder entsorgt, können verschiedene Methoden daraus umweltfreundlich Energie gewinnen. Im Projekt geht es den Wissenschaftler der Uni Kassel darum, den Grünschnitt aus Herrischried und seine Produkte zu analysieren. Anders als bisherige Biogasverfahren produziert das neue Verfahren gleichzeitig Festbrennstoff und nutzt die Masse optimal: Entwässert und aufgeteilt in Presskuchen und Presssaft vergärt letzterer zu Biogas. Anschließend lässt sich das Gas nutzen, um Strom zu erzeugen, wobei die Wärme gleichzeitig dazu dient, die Presskuchen zu trocknen.

Projektdaten

Projektnummer 2008-04
Projektart Forschung und Studien
Projektträger Stadt Bad Säckingen
Laufzeit bis Febuar 2010
Zuschuss 38.095

Ihre Ansprechpartner

Richard Tuth

Richard Tuth

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

T: 0761-279-29 84

E-Mail: richard.tuth@badenova.de

Michael  Artmann

Michael Artmann

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

T: 0761-279-22 53

E-Mail: Innovationsfonds@badenova.de

Weitere Projekte aus Forschung und Studien

RIGHT OFFCANVAS AREA