Zurück zur Übersicht

Transparente Überdachung spart Energie

Umbau und Überdachung des offenen Innenhofs als Mensa und Ganztagsbereich

Mit dem neuen transparenten Foliendach über seinem Innenhof, macht das Lahrer Max-Planck-Gymnasium einen doppelten Gewinn: Zum einen vergrößert sich die Nutzfläche um 1200 Quadratmeter, zum anderen verringert sich der Heizbedarf massiv. Isoliert von den Außenwänden der Gebäude ähnelt der Innenhof einem mit Folie überspanntem Frühbeet, das die Sonne aufwärmt. So spart die Schule pro Jahr etwa 100 Megawattstunden Heizenergie. Erstmals an einer deutschen Schule eingesetzt, zeichnet sich das Foliendach durch eine so genannte pneumatische Verschattung aus: Luftdruck bringt mit Lamellen bedruckte, übereinander gereihten Folienkissen in unterschiedliche Positionen. Im Sommer beispielsweise legen sie sich aufeinander um so den Innenhof gegen starken Sonnenschein abzuschirmen.

Die neu gewonnene Fläche nutzen die Schüler unter anderem als Mensa, welche das Angebot der künftigen Ganztagesschule ergänzt. Mit dem Foliendach zeigt Lahr, wie man mit innovativer Technologie Gebäude energieeffizienter macht.

Projektdaten

Projektnummer 2008-11
Projektart Bau und Anwendung
Projektträger Stadt Lahr
Laufzeit bis Dezember 2011
Zuschuss 231.900

Ihre Ansprechpartner

Richard Tuth

Richard Tuth

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

T: 0761-279-29 84

E-Mail: richard.tuth@badenova.de

Michael  Artmann

Michael Artmann

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

T: 0761-279-22 53

E-Mail: Innovationsfonds@badenova.de

Weitere Projekte aus Bau und Anwendung

RIGHT OFFCANVAS AREA