Zurück zur Übersicht

Wärmepumpen im Neubau - Systemvergleich

Vergleich von Elektro- mit Gas-Wärmepumpen und konventioneller Wärmeversorgung

Weil sie als klimafreundlich gelten und mit Hilfe der Umgebungsenergie im Winter wärmen und zum Teil im Sommer kühlen, ist der Marktanteil von Wärmepumpen in den letzten Jahren stetig gestiegen. Die Pumpen nutzen Umweltwärme aus Luft, Wasser oder dem Erdreich, um Wasser auf Heiztemperatur zu bringen. Besonders bei den gasbetriebenen Pumpen gibt es für größere Häuser jedoch bisher kaum Daten, die zeigen, wie effizient die Technik in der Praxis ist.

Die städtische Wohnbau Lahr führte deshalb in drei neuen Stadthäusern im Niedrigenergiestandard einen Feldtest durch. In zwei der Mehrfamilienhäuser erprobten sie elektrisch betriebene Luft-Wasser-Wärmepumpen, im dritten eine mit Erdgas betriebene.

Verbunden mit umfangeichem Monitoring und Öffentlichkeitsarbeit hilft der Lahrer Feldtest Bauherren abzuschätzen, ob für ihre Neubauten oder Sanierung Wärmepumpen eine klimafreundliche Option sind.

Projektdaten

Projektnummer 2009-03
Projektart Forschung und Studien
Projektträger Städtische Wohnungsbau Lahr GmbH
Laufzeit Januar 2008 bis September 2011
Zuschuss 119.235
Ihre Ansprechpartner
Richard Tuth

Richard Tuth

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

T: 0761-279-29 84

E-Mail: richard.tuth@badenova.de

Michael  Artmann

Michael Artmann

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

T: 0761-279-22 53

E-Mail: michael.artmann@badenova.de

Weitere Projekte aus Forschung und Studien

RIGHT OFFCANVAS AREA