Zurück zur Übersicht

Ein nachhaltiges Mobiltätsnetzwerk für Neuenburg

Neuenburg am Rhein macht mobil

2022 richtet die Stadt Neuenburg am Rhein die Landesgartenschau aus und gestaltet dafür die Grünanlagen am Rhein neu. Dazu gehört auch ein umweltfreundliches Mobilitätskonzept, das Touristen und Bürgern erlaubt, ohne eigenes Auto zum Ausstellungsgelände zu gelangen. Dieses soll jetzt schon das Neuenburger Mobilitätsangebot ergänzen. Eine Mobilitätsstation am Rathaus bietet zukünftig 5 ausleihbare E-Bikes sowie Ladestationen für weitere fünf E-Bikes, wie auch Fahrradparklätze und Schließfächer.

Öffentlichkeitsarbeit und Projekte machen das Angebot bekannt und werben für umweltfreundliche Mobilität vor, während und nach der Landesgartenschau. Dazu gehören Projekte, Ausstelllungen und Ausflüge zur nachhaltigen Energieproduktion, Klimawandel und Wasserschutz in Schulen und Kindergärten. Diese sowie Fortbildungen für Lehrer führt die Stadt zusammen mit der lokalen Volkshochschule und mit den Vereinen Solare Zukunft und fesa e. V. durch. Für Erwachsene bietet das Projekt unter anderem eine lange Filmnacht, geführte Radtouren zum Thema Nachhaltigkeit und einen CO2-Spartag. Mit diesen Maßnahmen sensibilisiert die Stadt Neuenburg schon vor der Landesgartenschau Bürger und Touristen für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

Projektdaten

Projektnummer 2015-02
Projektart Bau und Anwendung
Projektträger Stadt Neuenburg am Rhein
Laufzeit Januar 2015 bis Juni 2019
Zuschuss 90.000

Downloads

Ihre Ansprechpartner

Richard Tuth

Richard Tuth

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

E-Mail: Innovationsfonds@badenova.de

Michael  Artmann

Michael Artmann

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

E-Mail: Innovationsfonds@badenova.de

Weitere Projekte aus Bau und Anwendung

RIGHT OFFCANVAS AREA