Zurück zur Übersicht
28.04.2017

SV Buch übernimmt Baumpatenschaft für zwei SC Bäumchen

Der SC Freiburg konnte sich im Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen am 23. April mit zwei zu eins durchsetzen. Nils Petersen traf in der 11. Minute, Pascal Stenzel in der 88. Minute. Die Tore kommen der Umwelt zu Gute: Denn auch in dieser Spielsaison pflanzt badenova als Energie- und Umweltpartner des SC Freiburg für jedes SC Tor einen Baum. Gemeinsam mit dem SV Buch 1970 e.V., Laura Benkarth (Torhüterin der SC Frauen), Birgit Bauer (Leiterin Frauen- und Mädchenabteilung des SC Freiburg) und Albbrucks Bürgermeister Stefan Kaiser pflanzte badenova die jungen Bäumchen ein.

SV Buch übernimmt Baumpatenschaft für zwei SC Bäumchen

Nachhaltigkeit beim SC Freiburg – Nachhaltigkeit beim regionalen Energie- und Umweltdienstleister badenova: Beides wird durch die gemeinsame Baumpflanzaktion in der aktuellen Bundesligasaison miteinander verknüpft. badenova spendiert, wie bereits in den vergangenen beiden Saisons, pro Tor einen Baum. Die Patenschaft für die Bäume übernehmen in diesem Jahr Vereine, mit denen badenova eine langjährige Partnerschaft pflegt.

In dieser Woche, am 27. April, wurden beim SV Buch zwei junge Bergahorn-Bäume gepflanzt. „In unserem Stadion werden die jungen Bäumchen noch vielen Spielern und Zuschauern Freunde bereiten. Als Partner von badenova freuen wir uns sehr, nun die Baumpatenschaft für gleich zwei SC Bäumchen übernehmen zu dürfen.“, so das Vorstandstrio des SV Buch Rainer Kuttruff, Klaus Eckert und Dennys Martini. Der SV Buch wurde im Jahr 1970 gegründet. Zurzeit geht die 1. Mannschaft in der Bezirksliga Hochrhein auf Torjagd. Die 2. Mannschaft des Sportvereins bestreitet ihre Spiele in der Kreisliga B3.

Seit dem Start der badenova-Aktion wurden insgesamt rund 160 Bäume in die Erde gesetzt. Wie viele Bäume in dieser Spielsaison noch gepflanzt werden, bleibt offen. „Dies entscheiden alleine die Torschützen des SC Freiburg an den nächsten Spieltagen“, so Rainer Kühlwein von der Kommunalbetreuung der badenova. Laura Benkarth (SC-Torhüterin) und Birgit Bauer (Leiterin Frauen- und Mädchenabteilung des SCF) halfen tatkräftig mit, die Bäume einzupflanzen. Ebenso Albbrucks Bürgermeister Stefan Kaiser. Er verwies am Rande des Termins auf die langjährige, sehr gute Zusammenarbeit mit dem regionalen Energie- und Umweltdienstleister. Als Gründungsgesellschafter der badenova habe man die Entwicklung des Unternehmens mitbestimmt und arbeite seither auf vielen Feldern zusammen. Im Bereich der Versorgung der 7.200 Einwohner mit Erdgas sowie auch was die Energiewende der Kommune betrifft. Mit den Experten der badenova würde ein kommunales Klimaschutzkonzept erstellt. Das Erdgasnetz in Albbruck, welches badenova betreut, ist 32 km lang, der Absatz beträgt jährlich 25 Millionen Kilowattstunden.

Personen auf dem Bild von links nach rechts: Annette Güntert (badenova, Waldshut-Tiengen), Führungstrio SV Buch bestehend aus Klaus Eckert, Dennys Martini und Rainer Kuttruff, Albbrucks Bürgermeister Stefan Kaiser, Birgit Bauer und Laura Benkarth (SC Freiburg) sowie Rainer Kühlwein (Kommunalbetreuung badenova).

RIGHT OFFCANVAS AREA