Zurück zur Übersicht
12.05.2017

Sonnen Kombi nimmt Fahrt auf

Die Bad Krozinger Theresienklinik setzt auf „Sonnen Kombi“ und auch immer mehr Privathaushalte möchten die Kraft der Sonne nutzen. Dabei entdecken sie diese badenova-Produktlösung. In den ersten vier Monaten 2017 sind bereits doppelt so viele „Sonnen Kombi-Produkte“ wie im Vorjahreszeitraum verkauft worden.

Sonnen Kombi nimmt Fahrt auf

Mit der Inbetriebnahme der Solaranlage auf dem Dach der Theresienklinik in Bad Krozingen feiert „Sonnen Kombi“ wieder eine große Anlage. Die Anlage verfügt über eine Leistung von ca. 30 kWp. Laut Hans-Jürgen Hamburger, Produktmanagement Innovative Anwendungstechnologien bei badenova, gibt es derzeit eine hohe Nachfrage nach PV-Anlagen, vermehrt im Gewerbebereich. Axel Trunz, Außendienstmitarbeiter im Privat und Gewerbekundenvertrieb und Jochen Diener, Key Account Manager, waren maßgeblich daran beteiligt, dass sich die Klinik für das badenova-Produkt entschieden hat.

Sonnen Kombi nimmt Fahrt auf

Sonnen Kombi gibt es in verschiedenen Varianten. Seit diesem Jahr ist es auch möglich, sein Auto über eine Wallbox mit Sonnenstrom zu tanken.

Das Angebot ermöglicht privaten Hausbesitzern den eigenerzeugten Strom genau dann zu nutzen, wenn sie ihn benötigen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Strom über eine Photovoltaikanlage oder über ein eigenes BHKW erzeugt wird.

Ohne einen Stromspeicher deckt eine herkömmliche PV-Anlage bei Ein- oder Zweifamilienhäusern in der Regel etwa 25 Prozent des Eigenbedarfs ab. Mit Stromspeicher erhöht sich dieser Anteil auf bis zu 70 Prozent. Auf lange Sicht reduziert es die eigenen Energiekosten nachhaltig und macht unabhängig von der allgemeinen Strompreisentwicklung. „Für immer mehr Menschen ist dies attraktiv“, so Hans-Jürgen Hamburger. Die eingehenden Anfragen zu Sonnen Kombi werden von Verena Sameith, Marina Stanic und Vanessa Krause bearbeitet. Zum badenova Paket gehören die umfassende Beratung, Planung, Dimensionierung auf das jeweilige Gebäude und weitere Dienstleistungen sowie eine hochwertige Montage. Das gesamte Paket wird in enger Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnerbetrieben aus dem örtlichen Handwerk abgewickelt.

PV- Anlagen auf Gewerbe rechnen sich mit bis zu 8 Prozent Rendite. Auch dies ist laut Hamburger einer der Faktoren für eine steigende Nachfrage. Im Privatbereich liegt die Rendite mittlerweile wieder zwischen 4 und 5 Prozent. 60 Prozent der in 2017 verkauften Anlagen sind mit einem Stromspeicher versehen.

Wolfgang Marksteiner, Außendienstmitarbeiter im Privat und Gewerbekundenvertrieb, hat aktuell eine PV- Anlage in Oberndorf mit einer Leistung von 9,8 kWp und einem LG-Stromspeicher von 9,8 kWh verkauft. Der Kunde betreibt mit dieser Anlage auch seine Wärmepumpe und bezieht von badenova den Ökostrom Aktiv. Hans-Jürgen Hamburger ist davon überzeugt, dass solche komplexen Kombinationen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Gerade hier sind vor allem intelligente Systeme für eine einwandfreie Funktion notwendig. Unsere guten Preise und die persönliche Beratung zu unserem Produkt sind die Argumente, die die Kunden letztlich überzeugen, so Hamburger. Die Insolvenz des deutschen Modulherstellers Solarworld beurteilt er als einen weiteren Beleg, wie schwierig das Geschäft angesichts der asiatischen Mitbewerber geworden ist. Durch die Partnerschaft mit BayWa hat badenova Zugang zu vielen Herstellern, ist somit herstellerunabhängig und kann dadurch intelligente und anspruchsvolle Lösungen anbieten.

RIGHT OFFCANVAS AREA