Zurück zur Übersicht
22.03.2018

Weltwassertag 2018

Beim diesjährigen Weltwassertag diskutierten Vertreter verschiedener Branchen über den Einsatz von Pestiziden und die Folgeproblematik für das heimische Trinkwasser. Auch badenova mit ihrer Netztochter bnNETZE war als größter Wasserversorger im Südwesten bei der Veranstaltung mit vor Ort.

Podiumsdiskussion anlässlich des Weltwassertags 2018
Podiumsdiskussion anlässlich des Weltwassertags 2018

Der seit 1992 weltweit am 22. März begangene „Tag des Wassers“ widmete sich in diesem Jahr dem Leitthema „Wasser und Natur“.

Als größter Dienstleister auf dem Gebiet der kommunalen Wasserversorgungen im Südwesten, hat badenova mit seiner Tochter bnNETZE diesen Anlass genutzt und am 20. März die Öffentlichkeit zu einer Informationsveranstaltung beim SWR Freiburg eingeladen. Diese wurde durch Albert Schmit vom Südwestrundfunk moderationstechnisch begleitet.

Referenten des DVGW-Technologiezentrums Wasser, des Zweckverbands Landeswasserversorgung, der Stadt Freiburg sowie ein Vertreter des Pestizid Herstellers „Syngenta“ hielten Kurzvorträge zum Thema „Trinkwasser: Ein Naturprodukt! Aber wie lange noch? Gefährden Pestizide wie Glyphosat das Trinkwasser unserer Kinder?“

Nach den jeweiligen Vorträgen sowie bei der anschließenden Podiumsdiskussion tauschte sich das Publikum und die Referenten rege aus und diskutierten auch kontrovers über die Problematik.

RIGHT OFFCANVAS AREA