Zurück zur Übersicht
23.04.2018

Honigsüße Energie von badenova

Auf dem Betriebsgelände von badenova am Wiesenweg in Lörrach werden künftig mehrere Bienenvölker auf Honigernte gehen. Als „wahre Naturenergie“ wird der hier erzeugte Honig von badenova als Werbemittel auf Veranstaltungen und Messen genutzt. Dahinter steckt ein langfristig angelegtes Sponsoring- und Partnerprojekt mit den heimischen Imkern, die ihre Bienenvölker auf badenova Grundstücken aufstellen dürfen.

Stolz präsentieren die Lörracher Imker ihre ersten Bienenvölker auf dem badenova Gelände.
Stolz präsentieren die Lörracher Imker ihre ersten Bienenvölker auf dem badenova Gelände.

Schon seit 2016 ist badenova offizieller Partner und Sponsor des Badischen Imkerverbandes. Zu dieser Partnerschaft gehört, dass heimische Imker, die über keine eigenen Grundstücke verfügen, ihre Bienenstöcke auf Betriebsgelände von badenova aufstellen dürfen. Zum Teil geschieht dies bei den badenova Wasserwerken (in Freiburg und Lahr), oder aber am Sitz von Service Centern, die über große Außenbereiche verfügen, wie zum Beispiel in Lörrach.

„Das ist ein Gewinn für beide Seiten“, sagt Norbert Uttner, der Vorsitzende des Bezirksimkervereins Lörrach. „Imker, die noch keinen eigenen Standplatz haben, bekommen hier ein Grundstück zur Verfügung gestellt. So können wir auch dem Nachwuchs etwas bieten. Sowohl die Imker als auch die badenova stehen wir für Naturschutz und nachhaltiges Wirtschaften. Wir passen also zusammen.“

Schon 2016 wurden aus dieser Partnerschaft in Freiburg erstmals rund 150 Kilogramm „badenova Honig“ geerntet. Nunmehr beginnt auch am Standort in Lörrach die Honigproduktion. Der Bezirksimkerverein Lörrach übernimmt als Partner vor Ort die Organisation und Betreuung der Bienenstöcke und Imker, die das badenova Betriebsgelände nutzen. Die ersten drei Bienenvölker haben ihr neues Quartier am Wiesenweg bereits bezogen. Norbert Uttner will die Chance nutzen, an diesem Standort betreutes Imkern für Nachwuchsimker anzubieten. Das heißt, hier wollen erfahrene Imker die Jungimker ein Jahr lang bei ihrer Tätigkeit begleiten und sie beraten.

Zunehmend hat sich in den letzten Jahren die Lage der Bienen in unserer Kulturlandschaft verschlechtert. Das gilt auch für unsere Region. Landwirtschaftliche Monokulturen, Pestizide und Herbizide machen den Tieren das Leben schwer, hinzukommen eingeschleppte Krankheitserreger wie die Varroa-Milbe und andere Parasiten. Angeblich stört auch Elektrosmog den magnetischen Orientierungssinn der Bienen. Und zuletzt mangelt es am Imkernachwuchs, vor allem deswegen, weil dieser keine Flächen findet, auf denen er seine Bienenvölker schwärmen lassen kann.

Im Landesverband Baden sind rund 8.000 Imker mit etwas mehr als 64.000 Bienenvölkern organisiert. badenova ist deshalb diese Partnerschaft mit dem Badischen Imkerverband eingegangen. Es geht darum, den Lebensraum der heimischen Bienen zu sichern und die Imker bei ihrer ökologisch so bedeutsamen Arbeit zu unterstützen.

Neben ihrem Nutzen für Umwelt und heimische Landwirtschaft sind Bienen unerschöpfliche Energielieferanten. Bienenprodukte wie Honig, Pollen, Wachs, Propolis (Harz), Bienengift und Gelee Royal (Königinnenfuttersaft) werden als Nahrungs- oder Naturheilmittel schon seit alters her von den Menschen geschätzt. Honig und die übrigen Bienenprodukte enthalten in großer Zahl Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Enzyme und andere bioaktive Stoffe, die das menschliche Immunsystem stärken, bei Erkrankungen helfen und auf vielfache Weise den Menschen Energie liefern. Seit einigen Jahren interessieren sich auch immer mehr Mediziner und Pharmafirmen für die heilsame Wirkung der Pollen, die von Bienen eingesammelt werden.

Wenn von Naturenergie die Rede ist, dann trifft das auf kein natürliches Produkt mehr zu, als auf den Bienenhonig. Als „die wahre Naturenergie“ wird deshalb der nunmehr aus dem geschilderten Engagement geerntete Honig für badenova in Gläser abgefüllt und mit einem badenova-Etikett versehen. Dieser badenova Honig kommt als Werbegeschenk oder als Give-Away bei badenova Veranstaltungen und bei Messeauftritten zum Einsatz.

RIGHT OFFCANVAS AREA