Zurück zur Übersicht
14.05.2019

badenova startet innovatives Großspeicherprojekt

Batteriespeicher nehmen aufgrund ihrer Flexibilität für ein zukünftiges Energiesystem eine Schlüsselrolle ein: Sie helfen, die unstete Erzeugung aus Solar- und Windstrom auszugleichen und sind eine Lösung für das Auseinanderklaffen zwischen aktueller Erzeugung und Bedarf. badenova testet in Freiburg-Opfingen einen innovativen Groß-Batteriespeicher und engagiert sich aktiv im Rahmen eines internationalen EU-Forschungsprojekts. Damit möchte badenova die Energiewende in der Region weiter vorantreiben.

Inbetriebnahme Batteriespeicher von badenova am 14. Mai 2019
Inbetriebnahme Batteriespeicher von badenova am 14. Mai 2019

„badenova möchte seinen Teil dazu beitragen, dass Speichertechnologien rasch auf ihre Praxistauglichkeit hin getestet und stetig verbessert werden, so dass sie bald flächendeckend eingesetzt werden können.“, begründet badenova Vorstand Mathias Nikolay. Indem lokal erzeugter Strom aus erneuerbaren Energien zwischengespeichert wird, werden überregionale Stromtransporte verringert sowie die Notwendigkeit des Netzausbaus reduziert. Regional erzeugter Strom kann auch regional verbraucht werden. Den kompletten Pressetext finden Sie hier Batteriespeicher für die Energiewende (PDF, 163KB)

RIGHT OFFCANVAS AREA