Zurück zur Übersicht
06.06.2019

Freiburg und badenova treiben Elektromobilität voran

Da die Mobilität der Zukunft nicht mehr fossil sondern mehr elektrisch sein soll, baut die Stadt Freiburg ihr öffentliches Ladenetz weiter aus. Unter anderem in der Vaubanallee und in der Haslacher Straße können Fahrerinnen und Fahrer eines Elektromobils ab sofort ihren PKW laden und direkt mit ihrer Kreditkarte bezahlen. Freiburgs Baubürgermeister Martin Haag und badenova-Vorstand Mathias Nikolay weihten die zwei neuen Elektroladesäulen am 5. Juni 2019 offiziell ein. Der regionale Energie- und Umweltdienstleister badenova hat die öffentlichen 22 kW Ladestationen im Auftrag der Stadt errichtet – weitere folgen in nächster Zeit.

Einweihung der Ladesäule durch badenova Vorstand Mathias Nikolay und Baubürgermeister Martin Haag
Einweihung der Ladesäule durch badenova Vorstand Mathias Nikolay und Baubürgermeister Martin Haag

„Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam die Elektromobilität vorantreiben und unser E-Tankstellennetz größer wird. Das ist eine Investition in die Zukunft unserer Stadt“, so Baubürgermeister Martin Haag. Zusätzlich zu der Ladesäule in der Vaubanallee und der Ladesäule in der Haslacher Straße sind in Freiburg drei weitere Ladesäulen bis zum Jahresende geplant. Alle fünf Ladesäulen zusammen kosten etwa 50.000 Euro und werden von der Stadt Freiburg in Verbindung mit Fördermitteln des Bundes finanziert und durch die badenova erstellt und betrieben.

Die Stadt Freiburg unterstützt E-Kraftfahrzeuge, da sie wesentliche Vorteile - insbesondere im städtischen Verkehr - gegenüber fossil angetriebenen Fahrzeugen haben: der E-Motor ist sehr energieeffizient (im Vergleich zum Verbrennungsmotor), lokal sind sie luftschadstoffemissionsfrei und somit besser für die Luftqualität, sie haben weniger Lärmemissionen und auch in der Klimabilanz sind E-Fahrzeuge - egal ob Wasserstoff- oder Batterieelektrisch - ein zentraler Lösungsansatz, die entsprechende Verwendung von klimaneutralem Strom vorausgesetzt und können damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutzkonzept der Stadt Freiburg leisten.

Das Garten- und Tiefbauamt hat im Jahr 2018 im Rahmen des vom Bund finanzierten „GreenCity-Masterplans“ die badenova beauftragt, ein E-Mobilitätskonzept für Freiburg zu erstellen. „Gerne unterstützen wir die Stadt Freiburg mit unserem konzeptionellen Know-how in der E-Mobilität als auch bezüglich der konkreten Umsetzung einer leistungsfähigen Ladeinfrastruktur“ so der badenova-Vorstand Mathias Nikolay. Den kompletten Pressetext findet man hier Neue Ladesäulen für Freiburg (PDF, 193KB)

Personen auf dem Pressebild von links nach rechts: Freiburgs Baubürgermeister Martin Haag, Mathias Nikolay (badenova Vorstand), Reiner Ullmann (Elektro Ullmann) und Michael Seiler (Prokurist und Kaufmännischer Leiter Freiburger Kommunalbauten GmbH Baugesellschaft & Co. KG)

RIGHT OFFCANVAS AREA