Zurück zur Übersicht
23.09.2019

Zukunftssichere Trinkwasserversorgung

Trinkwasser ist für die Bürger das „Lebensmittel Nr. 1“. Deshalb ist eine jederzeit sichere, preisgünstige und ökologische Trinkwasserversorgung für die Kommunen eine der wichtigsten Aufgaben. Zu diesem Ziel haben die badenova-Tochter bnNETZE und die Gemeinde March einen Vertrag zur gegenseitigen Notversorgung abgeschlossen. Am Freitag, 20. September wurde er im Marcher Rathaus feierlich unterzeichnet.

Zukunftssichere Trinkwasserversorgung

„Die Bürger in der Region vertrauen darauf, dass sie mit Trinkwasser bester Qualität versorgt werden. Dass dies so bleibt, ist und muss unser aller Anspruch sein“, so badenova-Vorstand Mathias Nikolay. bnNETZE investiert deshalb nicht nur kontinuierlich in die entsprechende Trinkwassernetzinfrastruktur, sondern schließt auch Partnerschaften ab, die dieses Ziel für die Zukunft weiter untermauern. Zur Gewährleistung, dass in einem Störfalle die Notversorgung für Freiburg-Hochdorf funktionsfähig ist und hygienisch einwandfrei erfolgt, wurde nun mit der Gemeinde March dieser neue „Wasserpartnerschaftsvertrag“ besiegelt. Ziel ist, dass sich beide gegenseitig unterstützen. Sollte die Gemeinde March eine Versorgungssituation haben, die große Trinkwassermengen erfordert, so kann bnNETZE diese problemlos liefern. Benötigt umgekehrt badenova Unterstützung bei der Wasserbelieferung, liefert die Gemeinde March. „Es ist eine Partnerschaft, bei der jeder für den anderen einspringt – zum Wohle unserer Einwohner“, sagte Marchs Bürgermeister Helmut Mursa.

Den kompletten Pressetext findet man hier Presseinfo Notversorgung March (PDF, 162KB)

RIGHT OFFCANVAS AREA