Zurück zur Übersicht
15.06.2015

30 Jahre Erdgas Hochschwarzwald

badenova hat im Rahmen der Leistungsschau Titisee-Neustadt Jubiläum gefeiert: Seit 30 Jahren gibt es Erdgas im Hochschwarzwald. Aus diesem Anlass wurde symbolisch noch einmal eine "Erste Flamme" entzündet.

Entfachen der Ersten Flamme in Neustadt.
Entfachen der Ersten Flamme in Neustadt.

Das "Fest der Ersten Flamme" soll anzeigen, dass tatsächlich Erdgas durch die Leitungen fließt und einen Ort mit dieser umweltfreundlichen und effizienten Energie versorgt. Vor 30 Jahren wurde dieses Fest in Titisee-Neustadt gefeiert. Symbolisch haben badenova-Vorstand Mathias Nikolay und Titisee-Neustadts Bürgermeister Armin Hinterseeh nunmehr anlässlich des Jubiläums "30 Jahre Erdgas im Hochschwarzwald" diese "Erste Flamme" noch einmal entzündet. (Bild) Dies geschah im Rahmen der Eröffnung der Leistungsschau "Impuls 2015", bei der badenova-Vorstand Mathias Nikolay die Festrede hielt.

Er betonte darin die Rolle des Erdgasnetzes für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Wertschöpfung in der Region. Gleichzeitig wies er darauf hin, wieviel Investitionen durch die Erdgasversorgung für das heimische Bau- und Sanitärhandwerk realisiert wurden. Für die Haushalte im Hochschwarzwald bedeutet Erdgas eine effiziente, umweltfreundliche und kostengünstige Alternative zu anderen Energieträgern. Nikolay stellte bei dieser Gelegenheit auch badenova als ökologisch aufgestellten und kommunal verankerten Energie- und Umweltdienstleister vor. Im Gegensatz zu Genossenschaftsmodellen oder anderen Eignerkonstruktionen sei bei badenova gewährleistet, dass das komplette Betriebsergebnis an die kommunalen Haushalte ausgeschüttet wird.

Das badenova-Bähnle unterwegs in Neustadts Innenstadt.
Das badenova-Bähnle unterwegs in Neustadts Innenstadt.

badenova selbst präsentierte sich auf der Leistungsschau "Impuls 2015" nicht nur im Rahmen des Eröffnungsprogramms, sondern als Partner und Aussteller während des gesamten Messewochenendes. Den Pendelverkehr zwischen Messegelände in der Innenstadt und den Besucherparkplätzen übernahm das "badenova-Bähnle". Am badenova-Messestand waren die Vertreter der Unternehmenskommunikation sowie die in Titisee-Neustadt stationierten Netzmitarbeiter und gaben Auskünfte, führten Informationsgespräche und klärten über Erdgas und seine Vorzüge auf. Auf der "badenova-Bühne" sorgten wechselnde Bands für Unterhaltung.

RIGHT OFFCANVAS AREA