Zurück zur Übersicht
09.03.2016

Laufenburg bleibt bei badenova

Die Stadt Laufenburg setzt bei der Erdgasversorgung ihre bewährte Zusammenarbeit mit badenova weiter fort. Ulrich Krieger, Bürgermeister von Laufenburg, und badenova Vorstand Mathias Nikolay unterzeichneten am 8. März den entsprechenden Erdgaskonzessionsvertrag.

„Wir freuen uns, dass wir weiterhin Erdgaspartner der schönen Stadt Laufenburg sein dürfen“, sagte Vorstand Mathias Nikolay nach der offiziellen Besiegelung der Verträge im Laufenburger Rathaus. Bürgermeister Ulrich Krieger erinnerte an die bereits langjährige und vertrauensvolle Partnerschaft mit badenova, die nun auch in den kommenden 20 Jahren fortgeführt wird. Laufenburg gehört zu den Gründungsunternehmen von badenova.

Mit dem Konzessionsvertrag räumt die rund 9.000 Einwohner große Stadt im Landkreis Waldshut der badenova Netztochter bnNETZE das Recht ein, Erdgasnetze im Stadtgebiet zu betreiben, sie instand zu halten und das Netz bei Bedarf zu erweitern. Dazu gehört außerdem das Recht, kommunale Grundstücke, öffentliche Straßen, Wege und Plätze für das Verlegen von Leitungen zu nutzen.

In Laufenburg unterhält die für den Netzbetrieb zuständige bnNETZE GmbH ein Leitungsnetz von insgesamt 50 Kilometern Länge. In den vergangenen fünf Jahren hat bnNETZE rund 480.000 Euro in die Erweiterung und Sanierung des Netzes investiert.

Details enthält die Pressemitteilung „Laufenburg setzt weiter auf Badenova“.


Personen auf dem Bild (von links nach rechts):
Johann-Martin Rogg (Leiter Kommunalbetreuung badenova), Laufenburgs Bürgermeister Ulrich Krieger, Mathias Nikolay (badenova Vorstand) und Rainer Kühlwein (Kommunalbetreuer badenova).



RIGHT OFFCANVAS AREA