Zurück zur Übersicht
23.03.2016

Vier neue Windanlagen in Frankreich

Die Theolia Utilities Investment Company (TUIC), an der badenova mit 30 Prozent beteiligt ist, hat in Frankreich einen weiteren Windpark erworben. Der Windpark wird im Departement Aube in der Champagne errichtet und umfasst vier Windkraftanlagen mit zusammen 13,2 MW Leistung.

Vier neue Windanlagen in Frankreich

Der neue Windpark wird in einer Region errichtet, die durch ihre flachen Höhen für Windenergie besonders geeignet ist. Die Gegend nördlich von Troyes weist die höchste installierte Onshore-Windkapazität in Frankreich auf. Langjährige Messungen seit 2007 haben eine durchschnittliche Windgeschwindigkeit von 6,5 m/s ergeben. Die TUIC rechnet aufgrund der Winddaten und der Anlagengröße mit einem jährlichen Stromertrag von etwas mehr als 30 GWh. Die geplanten Anlagen haben einen Rotordurchmesser von 112 Metern mit einer Nabenhöhe von 94 Metern. Insgesamt investiert die TUIC in diesen Windpark rund 18 Millionen Euro.

Es ist bereits der vierte große Windpark in Frankreich, an dem badenova über die TUIC beteiligt ist: 2012 wurden zwei Windparks in Nord- und Zentralfrankreich mit zusammen 14 Anlagen realisiert, 2014 folgte ein weiterer Windpark mit sieben Windrädern ebenfalls in Nordfrankreich.

Mit dem nun hinzukommenden Windpark in der Champagne ist badenova in Frankreich an einer regenerativen Erzeugungskapazität von insgesamt 54 Megawatt beteiligt. badenovas Finanzvorstand Maik Wassmer verspricht einen weiteren Ausbau des Engagements in Frankreich: „Weitere Projekte sind auch für die kommenden Jahre vorgesehen, insgesamt wollen wir mit unseren Partnern mindestens 100 Megawatt Erzeugungsleistung in die Umsetzung bringen.“

Der Bau des neuen Windparks mit dem Namen CELMO (steht für „Central Eolienne Les Monts“) wurde bereits Ende Februar begonnen. Die Inbetriebnahme dieses Windparks ist für Anfang 2017 geplant.


Weitere Informationen enthält die Pressemitteilung „Vier neue Windanlagen in der Champagne“.


RIGHT OFFCANVAS AREA