Zurück zur Übersicht
03.11.2016

badenova senkt die Erdgaspreise

Der regionale Energie- und Umweltdienstleister badenova senkt zum 1. Januar 2017 flächendeckend die Preise für Erdgas. Das ist die zweite Preissenkung binnen eines Jahres.

badenova senkt die Erdgaspreise

Die Preissenkung ist möglich geworden, da die Bezugskosten für den Rohstoff Erdgas gesunken sind und badenova zudem weitere Effizienzsteigerungen im Vertrieb erreichen konnte. Die Preissenkungen betreffen den Tarif “Erdgas PUR“ (Grundversorgungstarif), den Tarif „Erdgas BIO10“ (mit 10 Prozent Biogasanteil) und „Erdgas BIO100“ (100 Prozent Biogas). Die Einsparungen können im Einzelfall bis zu sechs Prozent ausmachen. Beispielsweise ergibt sich bei einem Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 18.000 kWh (z.B. Einfamilienhaus Neubau) in der Grundversorgung eine Ersparnis von 73,26 EUR pro anno, bei einem Verbrauch von 33.000 kWh (z.B. Einfamilienhaus Altbau) von 123,24 EUR.

Bereits zum 1. April 2016 senkte badenova flächendeckend den Preis für Erdgas. Über die erneute Preisreduzierung informiert der regionale Energie- und Umweltdienstleister seine Kunden beginnend zum 3. November in mehreren Wellen. Rund 100.000 Kunden profitieren von der Anpassung des Preises nach unten.

Da Erdgas- und Bioerdgas aufgrund ihrer unterschiedlichen Beschaffungsmärkte verschiedenen Preisbildungsmechanismen unterliegen fällt die Preissenkung unterschiedlich aus. Für Bioerdgas sind die Preise für die Beschaffung der Energie nicht weiter gesunken. In die neuen Preise fließen auch die veränderten Netzentgelte ein. Festpreisprodukte mit vertraglich vereinbarten Preisgarantien und Laufzeiten sind von den Änderungen ausgenommen. Die ab 1. Januar gültigen Erdgaspreise findet man ab heute, 3. November unter badenova.de.

Im Sinne der Kunden praktiziert der regionale Energie- und Umweltdienstleister sowohl beim Strom als auch beim Erdgas die „Bestpreisabrechung“: Damit erhält der Kunde seine Energie je nach Verbrauch immer genau zu dem Preis, der für ihn am preisgünstigsten ist. Er muss nicht selbst aktiv werden, wenn sich an seiner Verbrauchsmenge etwas ändert, er wird automatisch in die für ihn passende Tarifstufe eingruppiert.

Der badenova Kundenservice ist unter allen Gasversorgern bundesweit der Zweitbeste: Dies hat jüngst eine groß angelegte Studie der Zeitschrift Test-Bild ergeben an der über 20.000 Menschen teilgenommen haben. Die Zeitschrift Test-Bild hat bei ihrer Studie „Wer hat den besten Service?“ bundesweit nicht nur Unternehmen der Energiebranche, sondern auch Versicherungen, Banken, Reisebüros, Onlinehändler und viele andere Branchen unter die Lupe genommen. Abgefragt und getestet wurden im Rahmen dieser Studie drei Kriterien: Kundenorientierung, Kompetenz/Informationsgehalt und Weiterempfehlungsbereitschaft. Als eines von nur drei Gasversorgungsunternehmen in ganz Deutschland darf badenova sich nun mit dem Qualitätssiegel „Beste Service-Qualität“ schmücken.

RIGHT OFFCANVAS AREA