Zurück zur Übersicht
07.02.2017

Energie für das Freizeitvergnügen

badenova ist künftig alleiniger Lieferant von Strom und weiterhin auch für Erdgas für den Europa-Park in Rust. Nach der Münchner Allianz-Arena und Adressen wie Nike, Hugo Boss, Breuninger oder Microsoft ist dies ein weiterer namhafter Großkunde für den badenova-Geschäftskundenvertrieb.

Voller Energie: Der Europa Park bei Nacht.
Voller Energie: Der Europa Park bei Nacht.

Deutschlands größter und erfolgreichster Freizeitpark wechselt den Stromversorger und arbeitet ab 2018 mit badenova zusammen.

Mit über 100 Attraktionen, 23 Stunden Showprogramm und fünf parkeigenen 4-Sterne Erlebnishotels ist der Europa-Park im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Schweiz ein einzigartiges Kurzurlaubsziel mit Freizeitangeboten für die ganze Familie.

Es geht dabei um Strommengen in erheblicher Größenordnung. Bei Erdgas ist badenova schon länger Lieferant für den Freizeitpark.

Während andere Versorger sich zunehmend aus dem Großkundengeschäft verabschieden müssen, weil sie im Wettbewerb nicht mehr mithalten können, gewinnt badenova im Wettbewerb mit großen nationalen und internationalen Anbietern regelmäßige namhafte Kunden aus ganz Deutschland hinzu. „Wir wollen im anspruchsvollen Geschäft mit Gro0kunden weiter wachsen“, sagt Dieter Balasch, der Leiter des Geschäftskundenvertriebs bei Badenova.

Ausschlaggebend für den Zuschlag beim Europa-Park waren die günstigen Konditionen, die flexible strukturierte Beschaffung, das energiewirtschaftliche Know-how und die individuellen und vertrauensvollen Kontakte, die vom badenova Geschäftskundenvertrieb seit Jahren mit Deutschlands größtem Freizeitpark gepflegt werden. Dazu gehören auch Partnerschaften und gemeinsame Projekte, die nicht unmittelbar mit der Energielieferung zusammenhängen. So ist badenova beispielsweise mit ihrem Innovationsfonds beim geplanten Wasser-Erlebnis-Resort engagiert. Dort unterstützt der Innovationsfonds das Vorhaben, neuartige, ressourcenschonende Filtertechniken bei der Wasseraufbereitung zum Einsatz zu bringen, mit einem Förderzuschuss von 250.000 Euro.

Bis 2019 entstehen auf einer insgesamt 46 Hektar großen Erweiterungsfläche im Südosten der Gemeinde Rust zahlreiche Indoor- und Outdoor-Aktivitäten rund um das Thema Wasser. Um der zu erwartenden steigenden Anfrage an Betten gerecht zu werden, plant der Europa-Park zudem ein neues Themenhotel. „Wir betrachteten es auf Grundlage unserer bisherigen Geschäftsbeziehungen und unserer beiderseits sehr starken, regionalen Verbundenheit als logische Konsequenz, mit badenova weitere Gespräche zu führen und unsere Energieallianz auszubauen. Der Europa-Park, samt dem in naher Zukunft startenden Wasser-Erlebnis –Resort, zählt somit nicht nur zu den umsatzstärksten Kunden der badenova, in puncto Emotionalität und Strahlkraft liegen wir ebenfalls ganz weit vorne“, so Roland Mack, Inhaber des Europa-Park.

RIGHT OFFCANVAS AREA