Zurück zur Übersicht
01.03.2017

Talents in Energy

Insgesamt 17 Bewerber und Bewerberinnen (von 37) haben sich durchgesetzt und werden in das Potenzialträgerprogramm "Talents in Energy" in der badenova-Gruppe aufgenommen. Diese 17 sollen sich nun in Projekten beweisen, bekommen aber auch Personalentwicklungs-Impulse und ein regelmäßiges Feedback zu ihrer persönlichen Entwicklung.

Talents in Energy

Das Auswahlverfahren war anspruchsvoll und mehrstufig. Unter anderem wurden sämtliche Bewerberinnen und Bewerber einem ausführlichen Assessment und verschiedenen Persönlichkeitstests unterzogen. Sie mussten außerdem auch schriftlich ihre Motivation darlegen. Am Ende kamen von insgesamt 37 Bewerbungen 17 zum Zuge. Insgesamt attestiert Wendelin Siepmann von der Personalentwicklung allen Teilnehmern ein "sehr hohes Niveau und einen sehr guten Blick auf das Ganze". Ein Ziel dieser "Talents"- Förderung ist es, junge Potenzielträger zu identifizieren, die in der Lage sind, über den Tellerrand einer Einzelaufgabe hinweg zu blicken. Solche jungen Menschen sollen gezielt gefördert und an höhere Aufgaben herangeführt werden, selbst wenn sie im Augenblick noch keine konkrete Führungsfunktion bekleiden.

Diese 17 Kolleginnen und Kollegen wurden in das auf zwei Jahre angelegte Programm aufgenommen: Thomas Hoch, Martin Rist, Johannes Scheuerle, Juliette Vouriot, Christian Meroth, Christian Schwörer, (alle MED) Daniel Schlegel, Franziska Bayer (WÄRMEPLUS), Michael Hauber, Dietmar Herzog, Lukas Smoluch, Benjamin Weisbrod (bnNETZE), Daniel Oberle (E-MAKS), Sandra Günter, Thomas Rupp, Richard Tuth und Maren Zurnieden (Stäbe und Zentralbereiche).

RIGHT OFFCANVAS AREA