Zurück zur Übersicht
17.03.2017

Turnverein übernimmt Baumpatenschaft für drei SC Bäumchen

Über den dritten Auswärtssieg der Saison des SC Freiburg bei Eintracht Frankfurt und der Punktteilung gegen den TSG Hoffenheim, freuen sich nicht nur die SC Fans. Denn auch in dieser Spielsaison pflanzt Badenova als Energie- und Umweltpartner des SC Freiburg für jedes Tor einen jungen Baum. Insgesamt drei wichtige Tore erspielten die Freiburger am 23. und 24. Spieltag für das Punktekonto. Diese Treffer kommen nun auch der Umwelt zu Gute. Gemeinsam mit dem Turnverein Oberndorf und Bürgermeister Hermann Acker wurden diese Woche drei junge SC Bäumchen auf dem ortsansässigen Vereinsplatz gepflanzt.

Drei junge SC Bäume haben ihren neuen Platz auf dem Vereinsgelände desTurnverein Oberndorf gefunden
Drei junge SC Bäume haben ihren neuen Platz auf dem Vereinsgelände desTurnverein Oberndorf gefunden

Nachhaltigkeit beim SC Freiburg – Nachhaltigkeit beim regionalen Energie- und Umweltdienstleister Badenova: Beides wird durch die gemeinsame Baumpflanzaktion in der aktuellen Bundesligasaison miteinander verknüpft. Badenova spendiert, wie bereits in den vergangenen beiden Saisons, pro Tor einen Baum. Die Patenschaft für die Bäume übernehmen in diesem Jahr Vereine, mit denen Badenova eine langjährige Partnerschaft pflegt.

In dieser Woche wurden in Oberdorf gleich drei junge Bäume auf dem Vereinsplatz des ortsansässigen Turnvereins gepflanzt. „Wir freuen uns sehr, dass wir als langjähriger Partner von Badenova nun auch die Baumpatenschaft für drei SC Bäumchen übernehmen dürfen“, so Dieter Franke, 1. Vorstand des TV Oberndorf. Den größten Sportverein in Oberndorf gibt es bereits seit 1861. Von Faustball über Handball bis hin zu Judo, Leichtathletik und Trampolin – der Verein bietet den Oberndorfer Bürgern ein breites Sportangebot. Seit 2008 organisiert der TV Oberndorf auch den Oberndorfer Lauftag und wird seit dem von Badenova unterstützt.

Die Bäume sind den erzielten Toren von Florian Niederlechner (25. und 59. Spielminute) im Spiel gegen Eintracht Frankfurt sowie dem Treffer von Maximilian Philipp (56. Spielminute) im Spiel gegen den TSG 1899 Hoffenheim gewidmet. Seit dem Start der Aktion wurden insgesamt schon 154 Bäume in die Erde gesetzt. Wie viele Bäume in dieser Spielsaison noch gepflanzt werden, bleibt offen. Dies entscheiden alleine die Torschützen des SC Freiburg an den nächsten Spieltagen.

Badenova und die Stadt Oberndorf sind seit vielen Jahren partnerschaftlich auf verschiedensten Feldern eng verbunden: Seit 2013 gehört die rund 14.000 Einwohner große Stadt zum Badenova Gesellschafterkreis. Badenova betreut als Erdgaspartner der Stadt ein knapp 70 Kilometer langes Erdgasnetz. Dass Oberndorf nicht nur über Klimaschutz redet, sondern diesen aktiv angeht, zeigt sich beispielsweise auch im Bereich der kommunalen Klimaschutzberatung. Hier arbeiten die Experten von Badenova eng mit den Verantwortlichen der Stadt eng zusammen. Badenova hat 2015 im Auftrag der Stadt ein Klimaschutzkonzept erstellt.

Bildunterschrift (v.l.):
Oberndorfs Bürgermeister Hermann Acker, Waltraud Schradin (Frauenwartin TV Oberndorf), Uwe Märländer (2. Vorstand TV Oberndorf), Dieter Franke (1. Vorstand TV Oberndorf) und Thomas Maurer (Kommunalbetreuung Badenova) beim Pflanzen der drei jungen Bäume auf dem Vereinsgelände des Turnverein Oberndorf.

RIGHT OFFCANVAS AREA