• Nachhaltigkeit bei badenova ist mehr als nur Klimaschutz.
  • Nachhaltig handeln bei badenova

    badenova macht sich stark für eine nachhaltige Zukunft.
    Bei allem was wir tun, auch das Ende zu bedenken, das ist Nachhaltigkeit.

    badenova trägt Nachhaltigkeit in ihrer DNA. Bereits seit unserer Gründung nehmen wir als regional verankertes Unternehmen unsere Verantwortung für den Umwelt- und Klimaschutz in der Region sehr ernst. Der möglichst schonende Umgang mit den Ressourcen sowie das unternehmerische Handeln im Einklang mit der Natur sind dabei wichtige Bausteine unserer Unternehmensphilosophie. Um unsere Heimat auch für künftige Generationen zu schützen, machen sich unsere 1.400 Mitarbeitenden Tag für Tag für eine nachhaltige Zukunft stark.

    Dabei bedeutet Nachhaltigkeit für uns weitaus mehr als nur Klimaschutz. Wir verstehen unter nachhaltigem Handeln zum Beispiel auch die Vielfalt unserer Mitarbeitenden zu fördern und uns für diese einzusetzen. Wir möchten die Menschen in unserer Region für mehr nachhaltige Entscheidungen sensibilisieren und den Ausbau der regionalen Wertschöpfung mit viel Energie vorantreiben.

    Von Extremhitzen bis hin zu Überschwemmungen – hautnah erleben wir fast täglich die Folgen des Klimawandels mit immer stärker werdenden Auswirkungen. Wegschauen ist schon lange keine Lösung mehr. Es ist höchste Zeit zu handeln!

    Zukunft braucht nachhaltige Entscheidungen. Und genau dafür stehen wir. Jeder Einzelne kann den Unterschied machen. Also warum abwarten – wir haben es doch selbst in der Hand.

    Heute für ein besseres morgen

    #handelJETZT

    Für eine nachhaltige Zukunft

    Ich habe es in der Hand und kann den Unterschied machen, um unsere Heimat für die nächsten Generationen zu bewahren.

    #handelJETZT

    Für den Ausbau nachhaltiger Energien

    Auch ich kann einen aktiven Beitrag zur Energiewende in der Region leisten - mit Ökostrom vom eigenen Dach dank einer Photovoltaik-Anlage.

    #handelJETZT

    Für eine nachhaltige Heimat

    Viele fangen an umzudenken - mit badenova an meiner Seite bin ich bestens aufgehoben und gestalte meine Heimat nachhaltig mit.

    Nachhaltigkeit – mehr als nur Klimaschutz

    Mit unserem Nachhaltigkeitsmanagement gehen wir unserem hohen Anspruch nach, setzen uns ambitionierte Ziele, um unser Wirken und Tun stetig zu optimieren. So wurde das seit 2018 bestehende und nach EMAS validierte Umweltmanagement um relevante soziale und ökonomische Aspekte erweitert und der Grundstein für eine klimaneutrale badenova Unternehmensgruppe bis 2035 gelegt. Wir leisten damit einen erheblichen regionalen Beitrag zur Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen ( Sustainable Development Goals kurz: SDGs) – damit sind wir nicht nur aktiver Treiber, sondern vor allem Unterstützer der Region auf dem Weg einer nachhaltigen Entwicklung zu begleiten.

    Ziel dabei ist es, größtmögliche Transparenz über unser nachhaltiges Handeln herzustellen und die breite Öffentlichkeit daran teilhaben zu lassen.

    Nachhaltigkeit lässt sich messen

    Nachhaltigkeit lässt sich in Form von Prüfsiegeln und Zertifikaten, wie beispielsweise der EMAS Validierung oder der Erklärung nach dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK), konkret nachweisen.

    EMAS-Managementsystem und Umwelterklärung

    badenova samt ihrer sieben Tochterunternehmen - badenovaWÄRMEPLUS, Freiburger Wärmeversorgung, bnNETZE, badenIT, E-MAKS, ESDG und badenCampus - sind nach dem European Eco Management and Audit Scheme (EMAS Urkunde (PDF 906,9 kB)) validiert. EMAS ist das umfassendste Umweltmanagement- und Umweltauditsystem zur Verbesserung der Umweltleistung von Unternehmen, Kommunen und Organisationen. Es deckt alle Anforderungen der DIN EN ISO 14.001 und der der ISO 50.001 ab und ist wie diese weltweit anwendbar. Alle relevanten Kennzahlen, Maßnahmen, Umweltaspekte und Umweltleistungen sind transparent in unserem Nachhaltigkeitsbericht inklusive Umwelterklärung nach EMAS nachzulesen.

    Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK)

    Zusätzlich berichtet wir als Unternehmensgruppe über unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten bereits seit 2018 nach dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK). Der DNK ist ein international anerkannter Berichtsstandard und besteht aus vier Bereichen (Strategie, Prozessmanagement, Umwelt und Gesellschaft). Durch die Berichterstattung stärken wir unsere Transparenz über ökologische und soziale Aspekte sowie Informationen zu Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelangen. Die im Bericht enthaltenen quantitativen oder beschreibenden Indikatoren ermöglichen eine branchenweite Vergleichbarkeit. Der Bericht von badenova ist öffentlich zugänglich und auf der Webseite der DNK veröffentlicht.

    Ökologie- und Nachhaltigkeitsleitlinien

    Dass Nachhaltigkeit und Umweltschutz bei uns großgeschrieben werden, beweist auch, dass wir intern eine Stabstelle „Nachhaltigkeitsmanagement“ unterhalten. Das Nachhaltigkeitsmanagement begleitet die nachhaltige Weiterentwicklung der badenova, berät die Bereiche und betreibt ein systematisches Monitoring. Oberste Prämisse sind für das gesamte Handeln des Unternehmens sind unsere Ökologie- und Nachhaltigkeitsleitlinien (PDF 78,7 kB). Sie regeln zum Beispiel die nachhaltige Beschaffung, den Einsatz von FSC-Papier sowie das betriebliche Umweltmanagementsystem und Energiemanagementsystem.

    Nachhaltigkeit steckt in unserer DNA. Eine konsequente Ausrichtung der Unternehmenspolitik auf eine sozio-ökologische Nachhaltigkeit dient sowohl dem Klimaschutz als auch dem Frieden.
    Heinz-Werner Hölscher, badenova Vorstand

    Heinz-Werner Hölscher, badenova Vorstand

    Unsere Nachhaltigkeitsleitbilder

    Die Pfeiler unseres Handelns auf dem Weg der Nachhaltigkeit bilden unsere sechs Leitbilder. Die darin festgelegten ambitionierten Ziele legen unter anderem den Grundstein für eine klimaneutrale badenova Unternehmensgruppe bis 2035. Zudem sind sie eine verbindliche Grundlage für die Definition all unserer Bestrebungen im Sinne der Nachhaltigkeit, weshalb alle Prozesse, Maßnahmen und Projekte auf diese sechs Leitbilder ausgerichtet werden. Unser Nachhaltigkeitsleitbilder orientieren sich an der Säule der Nachhaltigkeit, welche soziale, ökologische und ökonomische Dimensionen berücksichtigt. Was nachhaltig handeln für uns bedeutet, zeigt zudem auch die badenova Nachhaltigkeitslandkarte.

    Leitbild #1 | soziale Dimension

    Vielfalt

    Das badenova Nachhaltigkeitsleitbild macht Vielfalt zu einem gelebten Teil der Unternehmenskultur.

    Wir machen Vielfalt zu einem gelebten Teil der Unternehmenskultur.

    Beispiele dafür sind unter anderem unsere intern und extern etablierten Diversitybeauftragten, und auch einer unserer Unternehmenswerte widmet sich explizit der Vielfalt.

    Leitbild #2 | ökologische Dimension

    Biodiversität

    Das badenova Nachhaltigkeitsleitbild fördert die Biodiversität von Flora und Fauna.

    Wir fördern die Biodiversität von Flora und Fauna aktiv.

    Dass wir uns bereits heute für den Schutz unsere heimischen Bienen einsetzen, zeigt unser langjähriges Bienenengagement mit eigenen Saatmischung und die Zusammenarbeit mit dem Naturpark Schwarzwald Mitte/ Nord.

    Leitbild #3 | ökonomische Dimension

    Kreislaufwirtschaft

    Das badenova Nachhaltigkeitsleitbild macht sich eine Kreislaufwirtschaft zum Ziel.

    Wir fördern eine Kreislaufwirtschaft.

    Beispielgebend dafür ist schon heute unser Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz, der Werkzeugverleih an die Mitarbeitenden, unsere plastikfreien Werbemittel sowie die Sammelaktion für nicht mehr benötigte Handys.

    Leitbild #4 | soziale Dimension

    Bewusstseinsbildung

    Das badenova Nachhaltigkeitsleitbild möchte unsere unsere Interessensgruppen für einen nachhaltigen Lebensstil sensibilisieren.

    Wir aktivieren unsere Interessensgruppen zu einem nachhaltigen Lebensstil.

    Greifbare Beispiele sind das Klimahelden Schulungsprogramm für Auszubildende und Student*innen im Rahmen der Bewusstseinsbildung oder unsere Schwarzwald-Crowd.

    Leitbild #5 | ökologische Dimension

    Klimaneutralität

    Das badenova Nachhaltigkeitsleitbild macht sich eine Klimaneutralität bis 2035 zum Ziel.

    Wir bereiten den Weg zur Klimaneutralität bis 2035.

    Beispielgebende Maßnahmen auf diesem Weg sind unter anderem der Ausbau des Wärmenetz 4.0, unser Windpark Hohenlochen, Fuhrparkkonzept für unsere Fahrzeuge sowie unser Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz.

    Leitbild #6 | ökonomische Dimension

    Nachhaltige Beschaffung

    Das badenova Nachhaltigkeitsleitbild macht sich eine nachhaltige Beschaffung zum Ziel.

    Wir etablieren Mechanismen einer nachhaltigen Beschaffung.

    Dazu gehören mit beispielsweise interne ökologische und energieeffiziente Beschaffungsrichtlinien, streng geprüfte Lieferanten und Dienstleister sowie die Nutzung von 100-prozentigen Recyclingpapier.

    Unsere Nachhaltigkeitslandkarte

    Unsere sechs Nachhaltigkeitsleitbilder sind in einer Nachhaltigkeitslandkarte visualisiert. Diese verdeutlicht, was nachhaltig handeln für uns als Unternehmen bedeutet.

    Die badenova Nachhaltigkeitslandkarte zur Klimaneutralität bis 2035.

    Nachhaltigkeit: unsere Meilensteine

    Nachhaltigkeit ist für uns nie ein abgeschlossener Zustand, sondern ein fortwährender Prozess, an dem wir seit Unternehmensgründung als gesamtes Unternehmen jeden Tag engagiert arbeiten. Ein Beispiel dafür ist unser in der Energiebranche einmalige Innovationsfonds für Klima- und Wasserschutz. Seit unserer Gründung im Jahr 2001 verzichten unsere kommunalen Anteilseigner auf 3 Prozent des Unternehmensergebnisses – d.h. rund 1,5 Mio. Euro pro Jahr – um das Geld in Wasser- und Klimaschutzprojekte in der Region zu investieren. Seit Start des Innovationsfonds sind seither über 300 Umweltprojekte realisiert und insgesamt 33 Mio. Euro in beispielgebende und innovative Vorhaben in der Region investiert worden.

    Ein weiteres Instrument, um auch kleinere, regionale Initiativen mit ökologischen, sozialen oder gesellschaftlichen Zielen zu unterstützen, haben wir im Jahr 2019 die SCHWARZWALD-Crowd ins Leben gerufen. Mit unserer Crowdfunding-Plattform bieten wir Menschen in der Region die Möglichkeit, finanzielle Mittel für ihre Herzensprojekte zu sammeln. Seit dem Start der Crowd konnten bereits 25 erfolgreiche Projekte dank über 1.700 Unterstützerinnen und Unterstützern umgesetzt werden.

    Um unsere Weiterentwicklung hin zu einem sozio-ökologisch nachhaltigen Unternehmen erfolgreich und stetig weiter auszubauen, braucht es finanzielle Mittel. Darum gibt es bei uns ein sogenanntes „Klimakonto“, welches für Maßnahmen zur CO2-Vermeidung und -verminderung geschaffen wurde. Jedes Jahr werden uns intern Budgets zur Verfügung gestellt, die für Maßnahmen zur CO2-Vermeidung oder -Verminderung genutzt werden, um so unser Ziel – Klimaneutralität bis 2035 – zu erreichen.


    Unsere nächsten Schritte im Sinne der Nachhaltigkeit:

    • Erreichung der Klimaneutralität bis 2035
    • Stärkung der Diversity-Strukturen
    • Nachhaltigkeitsschulung für alle Mitarbeitenden
    • Erhöhung der stofflichen Verwertung der Abfallentsorgung
    • Nachhaltiges und regionales Beschaffungswesen mit aktiver Einbindung unserer Lieferanten
    • Biodiverse Umgestaltung und Mahdkonzepte für unsere Anlagen und Standorte

    Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da:

    Das badenova Nachhaltigkeitsteam
    Angela Hinel, Natalie Amicabile, Fabian Burkard, Leonie Bank.

    Sie erreichen uns unter: nachhaltigkeit@badenova.de

    Das badenova Nachhaltigkeitsteam freut sich auf den Austausch.

    Noch mehr zum Thema Nachhaltigkeit?

    Was tut badenova für den Klimaschutz?

    Auf ehemaligen Mülldeponie Eichelbuck produziert badenova mit PV-Anlagen Ökostrom für über 1.200 Haushalte.

    Klimaschutz ist für uns ein Herzensthema. Dabei tragen wir mit unterschiedlichen Maßnahmen zur CO2-Kompensation bei.

    10 Tipps für mehr Nachhaltigkeit

    Tipps für einen nachhaltigen Alltag

    Wie man auch im Alltag ohne großen Verzicht für mehr Nachhaltigkeit sorgen kann, das erfährt man auf unserem Nachhaltigkeitsblog namens ENERGIEVOLL.