Brennstoffzelle

Nahezu schadstofffreie innovative Heiztechnologie

Die Funktionsweise einer Brennstoffzelle ähnelt denen einer Batterie. Die Energie entsteht durch eine chemische Reaktion zwischen Anode und Kathode. Im Fall von Brennstoffzellen sind Wasserstoff und Sauerstoff an dem Prozess beteiligt.

Mithilfe eines Reformers wird zunächst Wasserstoff aus Erdgas gewonnen. Anschließend findet eine chemische Reaktion zwischen dem gewonnenen Wasserstoff und dem Sauerstoff aus der Luft statt. Bei dem als „kalte Verbrennung“ genannten Prozess entstehen neben Wasser auch Wärme und Strom.

  • Einsparpotential von bis zu 60 % der bisherigen Stromkosten durch Eigenstromerzeugung
  • Abgas in Form von Wasserstoff
  • Hoher Wirkungsgrad, Verschleiß- und lärmarm
  • Hohe Förderungen
RIGHT OFFCANVAS AREA