Wie passen rasante Geschwindigkeiten, Adrenalinkicks und Höhenflüge zum Thema Nachhaltigkeit? Ganz einfach: Man nehme den größten Freizeitpark Deutschlands und kombiniert ihn mit nachhaltigen Energielösungen von badenova. In diesem Blogbeitrag erfährst Du alles über unsere langjährige Partnerschaft mit dem Europa-Park, über gemeinsame klimafreundliche Energiekonzepte und über unser Gewinnspiel, bei dem Du zwei Eintrittskarten für den Europa-Park gewinnen kannst.

Energiegeladene Partnerschaft

Mit das Schönste an Freund- und Partnerschaften ist es doch, wenn man gleiche Interessen teilt, gleiche Ziele verfolgt und zu wichtigen Themen die gleiche Meinung hat, richtig? Genau das finden wir auch. Daher freut es uns, dass unser Partner – der Europa-Park in Rust bei Freiburg – in dieselbe Zukunft blickt wie wir: Beide Unternehmen wollen einen wertvollen, nachhaltigen Beitrag für unsere Region – und letztlich für unseren gesamten Planeten – beitragen. Wir – die badenova – sind der offizielle Energie- und Umweltpartner des Europa-Park. Und die Partnerschaft umfasst dabei weit mehr als nur die Lieferung von Erdgas und Strom. Denn bei allen Energiedienstleistungen verstehen wir uns auch als ein Technologie-Partner für den Europa-Park. Bei dem enormen Energiehunger der vielen Bahnen und Attraktionen im Europa-Park sind effiziente und nachhaltige Lösungen gefragt.

E wie Ed Euromaus – und Elektromobilität

E-Ladesäule auf dem Parkplatz des 4-Sterne Superior „Krønasår – The Museum-Hotel".

Bereits 2019 haben wir zusammen mit dem Europa-Park die „erste Betankung“ zur Einweihung einer Elektro-Ladesäule vorgenommen. Symbolisch hat dabei Ed Euromaus ein Elektrofahrzeug von uns aufgetankt. Diese Ladesäule gehört zu einem ganzen Ladesäulenkonzept, das unsere E-Mobilitätsexperten für den Europa-Park entwickelt haben und welches seither Stück für Stück umgesetzt wird. Das Konzept sieht öffentliche Ladesäulen mit Bezahlsystem, sowie spezifische Ladepunkte mit Wallboxen in den Tiefgaragen der Europa-Park Hotels vor. Hotelgäste dürfen ihr E-Mobil sogar kostenfrei aufladen. Das Ladesäulenkonzept des Europa-Park ist eingebettet in ein interkommunales Mobilitätskonzept, welches von uns für Rust und mehrere Nachbarkommunen erstellt wurde.


Volle (Wasser)Kraft voraus!

Mit der Eröffnung der Wasserwelt Rulantica im Jahr 2019 kam noch das sensible Thema der Wasserbewirtschaftung hinzu. Gemeinsam verfolgen wir die Idee „Wasser als Lebensenergie und Lebensquelle“. Wir freuen uns, auch hier wieder als Partner der neuen Indoor-Wasserwelt Rulantica mit an Bord zu sein.


Die badenova Solarbank auf dem Parkplatz der Wassererlebniswelt Rulantica.
Seit März dieses Jahres hat übrigens auch unsere badenova Solarbank ein neues Zuhause auf dem Parkplatz der Wassererlebniswelt Rulantica gefunden. Hier können Besucherinnen und Besucher den Solarstrom, der in der Bank gespeichert wurde, nutzen, um beispielsweise ihre Smartphones aufzuladen oder aktuelle Wetterdaten abzufragen. © Europa-Park

Sonnenenergie für Rulantica

Sonne und Wasser finden der Europa-Park und wir übrigens eine super Kombi. Daher kommt ein Teil des Energiebedarfs für die Wasserwelt Rulantica auch von der Sonne. Unsere badenova Tochter badenovaWÄRMEPLUS hat nämlich auf dem Dach des Rulantica-Parkdecks eine riesige Photovoltaikanlage realisiert. Der PV-Carport erstreckt sich über eine rund 9.000 m² große Parkfläche, überdacht circa 400 Parkplätze und spart im Jahr rund 600 Tonnen CO2 ein. Zusätzliches Plus: Die Überdachung der Fahrzeuge dient nicht nur (aber primär natürlich schon) der nachhaltigen Energieerzeugung, sondern auch dem Sonnenschutz der untergestellten Fahrzeuge. So ist Dein Auto nach einem heißen Tag in Rulantica hoffentlich keine Sauna, wenn Deine Freunde und Du abends einsteigen! Wir haben sogar einen eigenen Blogbeitrag zur Wasserwelt Rulantica verfasst.
Hier erfährst Du mehr von der Wasserwelt Rulantica.
Posted by badenova AG & Co. KG on Friday, October 25, 2019

Der Europa-Park

Mit über 100 Attraktionen, 23 Stunden Showprogramm und sechs parkeigenen 4-Sterne (Superior) Erlebnishotels ist der Europa-Park im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Schweiz ein einzigartiges Kurzurlaubsziel mit Freizeitangeboten für die ganze Familie. Auf unserer Webseite kannst Du noch mehr über unsere gemeinsame Partnerschaft lesen!

Ohne Strom kein Spaß

Dass der Europa-Park ohne Strom nicht das ist, was er ist, ist wohl jedem klar. Nicht ganz unwichtig ist es daher, sich für diese wichtige Aufgabe einen verlässlichen Partner auszusuchen. Im Jahr 2018 hat sich der Europa-Park daher für uns als alleinigen Strom- und Erdgaslieferanten entschieden. Auch dies ist im harten Wettbewerb um namhafte Großkunden ein großer Vertrauensbeweis des Parks und gleichzeitig ein Indiz für die Qualität unserer Partnerschaft.

„Wir betrachteten es auf Grundlage unserer bisherigen Geschäftsbeziehungen und unserer beiderseits sehr starken, regionalen Verbundenheit als logische Konsequenz, mit badenova die weitere Energieallianz auszubauen“

Roland Mack, Inhaber des Europa-Park

Neben der Münchner Allianz-Arena und Adressen wie Nike, Hugo Boss, Breuninger oder Microsoft ist der Park damit ein weiterer bundesweit namhafter Großkunde für unseren Geschäftskundenvertrieb.


Pressetermin zur Einweihung der PV-Anlage der Wasserwelt Rulantica.
Einweihung der Photovoltaikanlage auf dem Parkplatz der Wasserwelt Rulantica: v.l.n.r.: Thomas Mack (Geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park), Klaus Preiser (Geschäftsführer unserer Wärmetochter badenovaWÄRMEPLUS), Thorsten Radensleben (unser Vorstandsvorsitzender) und Roland Mack (Inhaber und Gründer des Europa-Park).

Gewinne zwei Eintrittskarten für den Europa-Park!

Unter allen teilnehmenden Leserinnen und Lesern verlosen wir in Zusammenarbeit mit dem Europa-Park einmal zwei Eintrittskarten für den Freizeitpark*. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, muss folgende Frage beantwortet werden:

Wie viel CO2 kann im Schnitt pro Jahr durch den Ökostrom unserer PV-Anlage auf dem Parkplatz der Wasserwelt Rulantica eingespart werden?



Zum Gewinnspiel


*Zu den Teilnahmebedingungen.

© Headerbild: Europa-Park