• Junge mit Idee - Erfinder

    Antrag im Innovationsfonds stellen

  • Zurück zur Übersicht

    Kochen im Wald | 2019-10

    Aufgrund der sich wandelnden Ansprüche an Kinderbetreuung wurde der Kindergarten Flitzebogen um eine Waldküche und einen Waldhort für Schulkinder erweitert.

    Projektdaten  
    Projektname Flitzebogen - Wald - KiTa 2020
    Projektnummer 2019-10
    Projektart Umweltkommunikation
    Projektträger Flitzebogen e.V.
    Laufzeit 01.01.2019 - 31.12.2020
    Fördersumme 103.125 €

    Den Ansatz, naturpädagogische Inhalte schon im frühen Kindesalter zu vermitteln, verfolgt der Waldkindergarten Flitzebogen e.V. erfolgreich schon seit mehr als 20 Jahren. Während sich die Anforderungen an die Betreuung, Förderung und Bildung von Kindern im Vorschulalter in den letzten Jahren stark verändert und erweitert haben, rückt die Digitalisierung im Alltag zunehmend in den Fokus. Um den Bezug zur Natur nicht zu verlieren und eine gesunde Beziehung zur Umwelt bereits im jungen Alter aufzubauen, entscheidet sich der Waldkindergarten Flitzebogen e.V. für das Konzept einer Wald-KiTa, das angepasst und weiterentwickelt werden muss.

    Die Prämisse einer Wald-KiTa besteht darin, dass alle Tätigkeiten in der Natur stattfinden. Aus diesem Grund müssen dort auch geeignete Voraussetzungen geschaffen werden, die dieses Grundkonzept unterstützen. So ist eine ganzwöchig geöffnete Wald-Krippe geplant und eine Wald-Küche soll die Essensversorgung sicherstellen, in der die Wichtigkeit von nachhaltigen, regionalen und saisonalen Lebensmitteln vermittelt wird. Auch ein Begegnungsort soll geschaffen werden, der als Treffpunkt und Anlaufstelle dient, um das Bewusstsein für die heimische Natur zu stärken.

    Aufgaben eines Waldkindergartens

    Der größte Vorteil des Waldkindergartenkonzepts ist die Möglichkeit, die täglichen Beschäftigungen nach dem natürlichen Wechsel der Jahreszeiten zu richten. Auf diese Weise ändert sich der Spielort ständig und es wird nie langweilig, denn es gibt immer was Neues zu entdecken. Im Fokus des Waldkindergartens steht die sogenannte “Pädagogik des unmittelbaren Erlebens”, bei der die Natur hautnah erforscht werden darf.

    Im Freien dürfen sich die Kinder uneingeschränkt bewegen, wodurch ihre Sensomotorik gefördert wird. Drei Betreuer_innen übernehmen die Aufsicht für die kleine Gruppe von 20 Kindern, womit auch die Sicherheit der kleinen Erfinder_innen gewährleistet werden kann. Weitere Aktivitäten wie Basteln, Tanzen und Toben sorgen für die Entwicklung der Kognition und bereiten die Kinder auf die Schule vor. Ein Lied zum Abschluss des Tages im Wald darf nicht fehlen und sorgt für gute Laune auf dem Weg nach Hause.

    Waldkrippe und Waldküche

    Um die ersten Schritte der ganz Kleinen im Wald zu ermöglichen, beschließt der Kindergarten Flitzebogen e.Vdie Gründung einer Waldkrippe für Kinder ab zwei Jahre. Kurze Wege und ein überschaubarer Naturraum sorgen für ein sicheres Abenteuer, während eine Beziehung zur Natur geknüpft wird. Für das Projekt wurden vier Bauwagen aufgestellt und anhand eines Gründachs miteinander verbunden. Sie verfügen über einen Sanitäranschluss und sind mit elektrischer Energie versorgt. In einem der Bauwagen befindet sich die Waldküche, die frische und regionale Lebensmittel verwendet und eine Grundlage für eine nachhaltige Essenskultur bietet.

    Waldhort und Waldwinkel

    Auch für die Kinder im Schulalter gibt es im Waldkindergarten einen Platz. Im Waldhort gibt es genug Zeit, um die Hausaufgaben unter pädagogischer Betreuung zu erledigen, für ein regionales Mittagessen aus der Bio-Waldküche und natürlich, um mit neuen Freunden im Wald zu spielen.

    Der Waldwinkel ist ein Ort für das öffentliche Publikum. Das Rundzelt bietet Raum für Infoveranstaltungen, Workshops, Elternabende etc. und jeder ist herzlich willkommen!

    Beziehung zur Natur

    In der heutigen Zeit der Digitalisierung ist es umso bedeutsamer, Zeit in der Natur zu verbringen. In einem weiteren Innovationsfondsprojekt Naturpark-Detektive – vom Netz in die Natur wurde ein Programm entwickelt, bei dem spannende Rätsel im Freien gelöst werden müssen .

    Melden Sie sich für unseren Newsletter an

    Erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten über unsere Förderprojekte, Veranstaltungen im Innovationsfonds und verpassen Sie keine Termine oder Antragsfristen mehr.