Zurück zur Übersicht
31.03.2017

Ideensammlung für den lokalen Klimaschutz

Die Energiewende in der Region kann nur gelingen, wenn die Bürger zu Wort kommen. Deshalb bezieht badenova auch in diesem Jahr die Bürger wieder bei der Erstellung von kommunalen Klimaschutzkonzepten mit ein. Die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Energiewerkstätten findet am 4. April in Buggingen statt.

Energiewerkstatt in Ebringen
Energiewerkstatt in Ebringen

Ziel der Energiewerkstatt ist es, gemeinsam mit den Bürgern konkrete Maßnahmen für eine klimaschonende und effiziente Energienutzung in der Gemeinde zu erarbeiten. In jeder Kommune werden jeweils zwei aufeinander aufbauende Energiewerkstätten veranstaltet. So konnten mit Ideen, Vorschlägen, Wünschen und Bedürfnissen der Bürger im vergangenen Jahr in ca. 10 Energiewerkstätten in verschiedenen Gemeinden wichtige Impulse für den lokalen Klimaschutz gesammelt werden.

Auch dieses Jahr sind Bürgerinnen und Bürger aus der jeweiligen Kommune herzlich eingeladen, mitzudiskutieren, ihre Meinung und Ideen zu teilen sowie Familie und Freunde mitzubringen. Für die Teilnahme an der Energiewerkstatt sind keine Fachkenntnisse erforderlich. Der Prozess wird von Klimaschutzberatern der badenova, sowie einem neutralen Klimacoach begleitet.

Die nächsten Termine für Energiewerkstätten sind:

  • 4. April um 18:30 Uhr in Buggingen (Winzerhalle Seefelden, Betberger Str. 23)
  • 5. April um 19 Uhr in Malterdingen (Sitzungssaal Rathaus Malterdingen, Hauptstraße 18)
  • 10 Mai um 18:30 Uhr in Rust (Bürgerssal im alten Rathaus, Karl-Friedrich-Str. 7)

Bei Fragen zu den kommunalen Klimaschutzkonzepten bzw. zu den Energiewerkstätten steht Manuel Baur (manuel.baur@badenova.de) gerne zur Verfügung.

RIGHT OFFCANVAS AREA