Zurück zur Übersicht
01.02.2018

Bürger können sich am Windpark Kambacher Eck beteiligen

Der Ertrag der Windenergieanlagen am Kambacher Eck hat die Erwartungen für das Jahr 2017 erfüllt. Seit Ende letzten Jahres können sich alle Bürger im Marktgebiet der badenovaWÄRME PLUS am Park beteiligen und somit direkt von dessen Erfolg profitieren.

Bürger können sich am Windpark Kambacher Eck beteiligen

„Es freut uns sehr, dass unsere vier Windkraftanlagen unsere Prognosen voll erfüllt haben.“, so Michael Klein, Geschäftsführer des Windparks Kambacher Eck. Das eher mäßige Windangebot in den ersten vier Monaten des Jahres 2017 wurde durch die windstarken Sommer- und Wintermonate ausgeglichen. Die produzierte Menge von 28.245 MWh entspricht dem Ertrag, den sich badenova erhofft hatte. Dies entspricht rund 2.400 Vollbenutzungsstunden, bei einer installierten Leistung von insgesamt 12 Megawatt. „Das ist ein hervorragender Wert für den Schwarzwald.“, bilanziert Michael Klein. Das erfolgreiche Windjahr 2017 zeigt, wie gut die vier Windkraftanlagen vom Typ E115 von Enercon in den Schwarzwald und dessen Windverhältnisse passen. Auch die Abschaltungen der Anlagen zum Schutz der Fledermäuse und vor Eisabwurf lagen innerhalb des erwarteten Rahmens und sind in den Produktionsdaten voll berücksichtigt. Schallprobleme gab es nicht. Insgesamt genießt der Ortenauer Windpark, der Strom für rund 10.000 Haushalte jährlich produziert, bei den Anliegern eine sehr hohe Akzeptanz.

Seit Anfang Dezember 2017 können sich nun alle Bürger mit Wohnsitz im Marktgebiet der badenova WÄRMEPLUS am Windpark Kambacher Eck beteiligen und somit am Erfolg der Windenergieanlagen teilhaben.

Die Betreibergesellschaft des Windparks Kambacher Eck, die Windpark Kambacher Eck GmbH & Co. KG, bietet Bürgern an, sich in Form von Nachrangdarlehen mit teilweise erfolgsabhängiger Verzinsung finanziell am Windpark zu beteiligen. Die Anleger geben dem Windpark ein Nachrangdarlehen, das jährlich mit einem fix definierten Mindestprozentsatz verzinst wird. Sollte der Windertrag höher ausfallen als geplant, partizipieren die Bürger darüber hinaus von einer höheren Verzinsung ihres Darlehens, je nach tatsächlicher Windausbeute. „Ich freue mich, dass wir mit den Nachrangdarlehen eine direkte finanzielle Beteiligung für viele Bürger der Region an dem Windpark anbieten können.“, sagt Michael Klein.

Das Angebot richtet sich an alle Bürger des Marktgebiets der badenovaWÄRMEPLUS, und insbesondere an die Bürger der Gemeinden Biberach (PLZ 77781), Schuttertal (PLZ 77978) und Steinach (PLZ 77790) als unmittelbare Nachbarn des Windparks. Die Vermögensanlage eignet sich für Bürger, die eine langfristige Anlage mit einer prognostizierten festen und einer variablen Verzinsung suchen und die in der Lage sind, auch potenzielle Verluste ihres eingesetzten Kapitals zu tragen.

Beim regionalen Energie- und Umweltdienstleister badenova werden der gesamte Bereich der Erneuerbaren Energien und somit auch die kompletten Windaktivitäten von der Tochter WÄRMEPLUS verantwortet. Die Windpark Kambacher Eck GmbH & Co. KG ist eine Tochter der WÄRMEPLUS.

Informationen zum Beteiligungsangebot enthält die Homepage badenovawind.de.

RIGHT OFFCANVAS AREA