Zurück zur Übersicht
19.02.2018

badenova Pavillon steht schon

Mit spielerischen Experimenten zum Trinkwasser, mit verschiedenen Schulprojekten und mit Aktionen rund um Bienen, Honig und Imker, will der regionale Energie- und Umweltdienstleister badenova sich auf der Landesgartenschau in Lahr präsentieren. Der hölzerne Pavillon, in dem dies alles geschehen soll, steht schon. Zimmerer-Lehrlinge des Kompetenzzentrums der Bauwirtschaft in Bühl haben ihn errichtet.

Zimmerer Lehrlinge und badenova Azubis beim Richtfest.
Zimmerer Lehrlinge und badenova Azubis beim Richtfest.

Im badenova Pavillon auf dem Landesgartenschaugelände will sich badenova während der gesamten Veranstaltungsdauer als Sponsor der Landesgartenschau, aber auch mit all ihren Energie- und Wasserthemen präsentieren. Zusammen mit ihren Ausbildungsmeistern Stephan Hielscher und Florian Braun haben die Zimmerer-Auszubildenden aus den Innungen Freiburg und Offenburg/Lahr zunächst Bodenelemente und Wände hergestellt und dann gemeinsam vor Ort aufgerichtet. Am Freitag, 16. Februar haben sie dann zusammen mit Vertretern von badenova und der Landesgartenschau Richtfest gefeiert.

Im Gespräch mit dem Obermeister der Zimmer-Innung Lahr, Alexander Weschle, entstand die Idee, den badenova Pavillon durch Auszubildende des Zimmerer-Handwerks im KOMZET BAU BÜHL planen, herstellen und aufrichten zu lassen. „An einem solchen Projekt können alle Prozesse eines Bauablaufs abgebildet werden“, erklärt Ausbildungsmeister Stephan Hielscher. „Von der Arbeitsvorbereitung, Bestellung, Fertigung bis zur Montage ist jeder Prozessschritt integriert.“

Zimmerermeister Florian Braun konnte in Absprache mit badenova in seinem Vorschlag sowohl den traditionellen Fachwerkbau mit integrierten Glaselementen, als auch den modernen Massivholzbau in Form von sichtbaren Brettsperrholzwänden vereinen. Die Zapfverbindungen wurden, wie früher üblich, mit Eichennägeln gesichert. Um den Bezug zum Schwarzwald zu stärken, wurden sämtliche Hölzer im Innenbereich aus Weißtanne verarbeitet. Im Außenbereich sorgt eine sägerauhe Lärchenschalung durch die unterschiedliche Deckbreite und Höhe für eine interessante 3D-Optik.

„Ein solcher Auftrag motiviert die Auszubildenden ganz besonders“, sagt Stephan Hielscher. „Sonst bauen sie ihre Arbeitsproben in der Regel nur in verkleinerten Maßstäben. Ein Pavillon in realer Größe ist da gleich eine besonders willkommene Herausforderung.“

Der Energie- und Umweltdienstleister badenova wird während der gesamten Dauer der Landesgartenschau in diesem Pavillon seine Energie- und Wasserthemen vorstellen. Als Sponsor der Landesgartenschau bietet badenova außerdem eine ganze Reihe von Veranstaltungen sowie Unterrichtsstunden zu den Themen Wasser und Bienen im Rahmen des Projektes „grünes Klassenzimmer“.

Nach Schließung der Landesgartenschau im Herbst soll der Pavillon versetzt und dem Bezirksimkerverein Lahr zur weiteren Nutzung gespendet werden. Damit leistet badenova einen weiteren Beitrag zur Unterstützung der heimischen Imker, für die bereits seit einigen Jahren badenova Betriebsgelände zur Aufstellung von Bienenvölkern zur Verfügung gestellt wird.

RIGHT OFFCANVAS AREA