Zurück zur Übersicht
18.03.2016

„Wasser und Arbeitsplätze“ im Fokus

Als größter und erfahrenster Dienstleiter auf dem Gebiet der kommunalen Wasserversorgungen im Südwesten, stellte badenova der Öffentlichkeit am Freitag, 18. März verschiedene Berufs- und Ausbildungswege aus dem Bereich der Wasser- und Abwasserwirtschaft auf dem Freiburger Betriebsgelände vor. Anlass war der am 22. März stattfindende „Tag des Wassers“, der unter dem Leitthema „Wasser und Arbeitsplätze“ steht.

Daniel Sonner und Jürgen Seiter beim Einlassen des Spülgeräts in die Kanalisation
Daniel Sonner und Jürgen Seiter beim Einlassen des Spülgeräts in die Kanalisation

Begleitend zum diesjährigen Weltwassertag gab badenova der Öffentlichkeit die Möglichkeit einen Einblick in die zahlreichen zukunftsfähigen, modernen und herausfordernden High-Tec-Berufsbilder rund um die Wasserwirtschaft zu erlangen. Dabei kam die badenova Fahrzeugflotte mit technisch hochgerüsteten und spezialisierten Sonderfahrzeugen wie beispielsweise dem „Kanalkamerafernauge“ und dem „Spülfahrzeug“ live zum Einsatz.

„In der Wasserversorgung zu arbeiten heißt, die Versorgung mit unserem wichtigsten Lebensmittel Trinkwasser sicherzustellen“, erklärt Klaus Rhode, Leiter der Bereiche Wasser- und Abwasser bei der badenova-Netztochter bnNETZE. Damit das Trinkwasser von der Quelle bis zum Hausanschluss gelangt und ebenso das Abwassers entsorgt, gereinigt und zur Wiederverwertung aufbereitet wird, sind viele Arbeitsschritte notwendig. Als größter Wasserdienstleister der Region beschäftigt badenova in ihrer Tochtergesellschaft bnNETZE in den Bereichen Wasser und Abwasser rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter vier Auszubildende.

bnNETZE-Experten stellen die badenova Spezialfahrzeugflotte vor:

Mehr Informationen zum Weltwassertag sowie zum diesjährigen Leitthema „Wasser und Arbeitsplätze“ enthält die Pressemitteilung "Wasser für unsere Städte – Arbeitsplätze für die Region“.

Weltwassertag
Der seit 1992 weltweit am 22. März begangene „Tag des Wassers“ widmet sich in diesem Jahr dem Leitthema „Wasser und Arbeitsplätze“. Zum diesjährigen Weltwassertag veranstaltet badenova zusammen mit dem Institut für Hydrologie der Universität Freiburg und mit dem Regierungspräsidium Freiburg einen öffentlichen Fachkongress zum Thema „Chemikalien-Cocktail im Abwasser – Hormone im Rhein – Spurenstoffe im Trinkwasser“. Neben Vorträgen von hochrangigen Fachreferenten findet im Anschluss eine Podiumsdiskussion statt, bei der sich die Vortragsredner den Fragen des Publikums stellen.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.

  • Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr
  • Veranstaltungsort: Regierungspräsidium Freiburg, Bissierstr. 7 im Schwarzwaldsaal
RIGHT OFFCANVAS AREA