Zurück zur Übersicht
06.04.2016

Breitband für Hochdorf

Unternehmen sind heutzutage zwingend auf eine schnelle und sichere Datenübertragung angewiesen. Im Gewerbe- und Industriegebiet Hochdorf wird deshalb aufgerüstet: badenIT, die IT-Tochter des regionalen Energie- und Umweltdienstleisters badenova, startet ab sofort mit der Breitbanderschließung.

Nachdem in den letzten Jahren bereits Teile der Freiburger Industriegebiete Nord und Süd sowie Teile des Gewerbegebiets Haid mit Glasfaserkabel erschlossen wurden, beginnt nun im Gewerbe- und Industriegebiet Hochdorf der erste Bauabschnitt. „Durch die Erschließung von Hochdorf mit Glasfaserkabel schaffen wir die Voraussetzung, mittelfristig alle Interessenten im Industrie- und Gewerbegebiet über das Glasfasernetz mit Breitbandanschlüssen auszustatten", sagt badenIT Geschäftsführer Peter Lais.

Mit der Erweiterung des konzerneigenen Glasfasernetzes „MetroNET“ von badenIT profitieren die dort ansässigen Unternehmen von einer sicheren und leistungsfähigen Breitbandversorgung. Die Grabearbeiten führt die badenova Netztochter bnNETZE aus, die im Zuge der Glasfaserkabelverlegung ihre Stromleitungen erneuert. Interessenten, die sich an das Breitbandnetz in Hochdorf anschließen möchten, bietet badenIT einen besonderen Vorteil: „Wir verlegen die Breitbandanschlüsse bis in den Verteilerkasten im Haus und nicht, wie es oft üblich ist, nur bis zur Grundstücksgrenze.“, erläutert Peter Lais.

Mehr Informationen enthält die Pressemitteilung „Breitband für Hochdorf“ sowie die Homepage von badenIT.


Ansprechpartner bei badenIT ist Armin Bitzenhofer (0761 5035-2840, armin.bitzenhofer@badenIT.de).



RIGHT OFFCANVAS AREA