Zurück zur Übersicht
04.07.2016

Familienfest am Wasserschlössle

Am historischen Trinkwasserhochbehälter „Wasserschlössle“ im Sternwald oberhalb des Freiburger Stadtteils Wiehre findet am 10. Juli wieder das Wasserschlösslefest statt. Dieses alle zwei Jahre von Badenova organisierte Fest gilt als Geheimtipp für Familien, Spaziergänger und Sonntagsausflügler

Familienfest am Wasserschlössle

Beim Wasserschlössle handelt es sich um einen historischen Trinkwasserbehälter aus dem Jahre 1895. Seine drei markanten, zinnenbewehrten Türmchen sind das Wahrzeichen der Freiburger Trinkwasserversorgung. In seinem Innern wohnt modernste Technik, die anlässlich des Festes bei Führungen durch kompetente Wasserexperten der badenova auch besichtigt werden kann. Deshalb sind neben Familien und Sonntagsausflügler auch fachlich Interessierte zu diesem gemütlichen Hock mit Unterhaltungsprogramm eingeladen.

Beim diesjährigen Wasserschlösslefest, dem elften seit 1996, öffnet badenova am 10. Juli von 11 Uhr bis 18 Uhr die Tore des Wasserbehälters und bietet ab 12 Uhr Führungen an. Möglichkeiten, bei einer 45minütigen Führung den Sternwald zu erkunden, bietet das Freiburger Forstamt mit Revierförster Bernhard Friedmann um 13.30 Uhr. Ein Platzkonzert der Jagdhornbläsergruppe des Hegerings Dreisamtal eröffnet um 11 Uhr das Programm.

Auf dem Festgelände rund um das Wasserschlössle stehen neben Getränke- und Verpflegungsständen auch Spielmöglichkeiten für Kinder zur Verfügung, unter anderem die badenova Hüpfburg sowie Stationen mit Wasserspielen und ein Parcours zum Bogenschießen.

Das Wasserschlössle, das erhaben oberhalb der Wiehre liegt, ist bequem zu Fuß erreichbar. Es gilt vielen Freiburgern als Wahrzeichen der hiesigen Wasserversorgung und der Trinkwasserqualität. Der Weg ist ab dem Bahnhof Wiehre ausgeschildert.

Das Trinkwasser, das seit 120 Jahren im Hochbehälter Wasserschlössle gespeichert wird, stammt aus den Tiefbrunnen des höher gelegenen Wasserwerks Ebnet. Von dort fließt das Trinkwasser durch natürliches Gefälle bis zum Wasserschloss. Die beiden Wasserkammern darin sind 45 Meter lang, 33 Meter tief, sechs Meter hoch, das Fassungsvermögen beträgt maximal 3.800.000 Liter.

Das Wasserschlössle-Fest der badenova bietet alle zwei Jahre die Gelegenheit, das Innere des Gebäudes, das einem kleinen Museum gleicht und baugeschichtlich von Bedeutung ist, zu erkunden und mehr über die Freiburger Wasserversorgung zu erfahren. Die Führungen dauern ca. 15 Minuten und sind für Familien geeignet.

RIGHT OFFCANVAS AREA