Zurück zur Übersicht
17.10.2016

Windpark Kambacher Eck eingeweiht

Vier große Windkraftanlagen produzieren auf dem Kambacher Eck in 500 Metern Höhe Strom für ca. 10.000 Haushalte. Am 14. Oktober wurde der fertig gestellte Windpark der Badenova im Beisein von Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller feierlich eingeweiht.

Knopfdruck durch Minister Untersteller (Mitte) sowie Vorstand Dr. Radensleben und Bgm Edelmann.
Knopfdruck durch Minister Untersteller (Mitte) sowie Vorstand Dr. Radensleben und Bgm Edelmann.

Dr. Thorsten Radensleben, Vorstandsvorsitzender der Badenova, lobte die Gemeinden Steinach, Schuttertal und Biberach für ihre große Unterstützung. Als symbolisches Dankeschön an die Kommunen wurden die vier Windkraftanlagen vom Typ Enercon 115 je auf einen Gewann-Namen getauft. Fortan heißen die Windräder „Katzenstein“, „Kambach“, „Auf der Schanze“ und „Langeck“. Mit einem Investitionsvolumen von 22 Millionen Euro ist der Windpark das bislang größte Vorhaben dieser Art in der Geschichte der Badenova. Umgesetzt wurde das Projekt von der eigens gegründeten „Windpark Kambacher Eck GmbH & Co. KG“.

Dass die Energiewende in der Ortenau Fahrt aufnimmt freut unisono die Bürgermeister Frank Edelmann (Steinach), Carsten Gabbert (Schuttertal) sowie Daniela Paletta (Biberach). Neben Franz Untersteller, dem Umweltminister von Baden-Württemberg, waren viele Vertreter aus Politik sowie von Behördenseite anwesend, u.a. Dr. Klemens Ficht (stellvertretender Freiburger Regierungspräsident) und Dr. Nikolas Störmer (1. Landesbeamter, Landratsamt Ortenaukreis). Zum Festakt kamen neben den beteiligten Firmen auch etliche Eigentümer, die ihren Grund für den Bau der Windräder zur Verfügung stellten, Trassenverlegungen ermöglichten oder Überfahrrechte einräumten.

RIGHT OFFCANVAS AREA