Zurück zur Übersicht

Banker fit machen für Neue Energie

Obwohl der Bereich erneuerbare Energien in den vergangenen Jahren beeindruckend gewachsen ist, kann die Branche nicht ihr ganzes Potential entfalten. Unternehmen fehlt es oft an Krediten, um ihre Ideen umzusetzen, Banken haben nicht ausreichend Informationen über Technik und Potential, zwischen beiden Partnern fehlt der Austausch. Erfahren im Vermitteln von Kontakten zwischen Umweltunternehmen und Investoren veranstaltete die Freiburger forseo GmbH die Fachkonferenz ‚Banking meets New Energy’ um dazu beizutragen, diese Defizite zu beseitigen.

Den Einstieg ermöglichte eine Konferenz, die im April 2007 erstmals in Deutschland hochkarätige Referenten mit Mittelstandsunternehmen, Kreditinstituten und möglichen Investoren zusammenbrachte um das Marktpotential zu diskutieren. In den folgenden Fachseminaren konnten sich die Teilnehmer darüber informieren, was optimal finanzierte Projekte in den Bereichen Biogas, Biomasse und Photovoltaik charakterisiert. Neben einem Expertenverzeichnis gibt Forseo außerdem zwei Leitfäden heraus, die Kreditinstituten helfen, sich bei Photovoltaik und Biomasse zu orientieren. Umfassend informieren sie darüber, welche Techniken existieren, welches Potential und welche Risiken sie bergen und decken darüber hinaus rechtliche Fragen ab.

Mit diesen Maßnahmen und Veranstaltungen sensibilisiert das Projekt die Zielgruppe, baut strategische Partnerschaften und Netzwerke auf und ermöglicht den Wissenstransfer von Unternehmen zu ihren Banken. Die Teilnehmer empfanden die Konferenz als großen Erfolg und zeigten starkes Interesse an Nachfolgeprojekten wie dem im Herbst 2008 erschienenen Leitfaden zur Geothermie für Investoren.

Weitere Informationen liefert die Hompage der forseo GmbH.

Projektdaten

Projektnummer 2006-03
Projektart Umweltkommunikation
Projektträger forseo GmbH
Laufzeit Mai 2006 bis April 2008
Zuschuss 79.500

Ihre Ansprechpartner

Richard Tuth

Richard Tuth

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

T: 0761-279-29 84

E-Mail: richard.tuth@badenova.de

Michael  Artmann

Michael Artmann

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

T: 0761-279-22 53

E-Mail: michael.artmann@badenova.de

Einblicke in weitere Förderprojekte:

Lahrer Klimaschutz-Treuepunkte Aktion
Lahr

Klimaschutz-Treuepunkte für Lahr

Bonusprogramme, bei denen Punkte nach einiger Zeit in Prämien umgetauscht werden, gibt es schon viele. In einem einjährigen Projekt wurde nun erstmals ein Kundenbonusprogramm entwickelt, das den Klimaschutz zum Ziel hat und in Lahr zum Testeinsatz gekommen ist. Je nach Einkaufswert erhalten die Kunden bei teilnehmenden Geschäften Bonuspunkte für klimafreundliche Prämien, beispielsweise Gutscheine für den öffentlichen Nahverkehr, Kompensation einer bestimmten Menge CO2 oder Gutscheine für regionale Produkte und Aktionen. In der Pilotphase, deren Zeitraum während der Projektlaufzeit konkretisiert wird, analysiert das Projekt die Reaktionen von Kunden und Geschäften und etabliert einen reibungslosen Ablauf. Langfristig hoffen die Initiatoren, das Projekt durch gewonnene Erkenntnisse zu einem stetigen Angebot zu gestalten und auf die gesamte Ortenauregion auszuweiten. Die Klimaschutz-Treuepunkte fördern das Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und unterstützen durch eine stärkere Bindung der Kunden den regionalen Einzelhandel. Darstellung dreier wesentlicher Erkenntnisse aus dem Projekt Teilnahmebereitschaft vorhanden – Sowohl bei den Händlern und Gastronomiebetreibern als auch bei den Konsumenten ist eine grundsätzliche Teilnahmebereitschaft vorhanden. Eine persönliche Vorstellung des Projektsgegenüber den Händlern sowie ein persönlicher Hinweis seitens des Händlers zum Kunden sind jedoch erforderlich. Kostenlos und langfristig – Die Teilnahmemöglichkeit muss für die Händler unentgeltlich und der Sammelzeit dauerhaft (mind. 12 Monate) angelegt sein. Einkurzes Programm, insb. zur Chrysanthema und in der Weihnachtszeit schafft mehrAufwand als Nutzen. Gewinnspiel und Spende als Prämien – Die für die Sammelnden interessantesten Prämien sind die Teilnahme an einem Gewinnspiel mit hochwertigen Preisen sowie eine kleine Spende (1€) an ein Klimaschutzprojekt.