• Junge mit Idee - Erfinder

    Antrag im Innovationsfonds stellen

  • Zurück zur Übersicht

    Air Angels | 2023-08

    Schüler und Schülerinnen entwickeln ein ressourcen- und energiesparendes Lüftungskonzept für ihre Klassenzimmer und setzen es in der Praxis um

    Projektdaten  
    Projektname Air Angels - Einfach Machen!
    Projektnummer 2023-08
    Projektart Bau und Anwendung
    Projektträger REM e.V. Regenerative Energien Mittelbaden
    Laufzeit 15.11.2022 – 31.10.2023
    Fördersumme 18.220 €

    Schülerinnen und Schüler auf der Suche nach Energiefressern

    AIR ANGELS – EINFACH MACHEN! ist ein konkretes Ergebnis der Klimaschutzwerkstatt des Regenerative Energien Mittelbaden e.V. im Schuljahr 21/22 am Gymnasium in Achern. Eine Schülergruppe hatte sich über mehrere Monate erstreckend auf die Suche nach den größten Energiefressern an ihrer Schule gemacht: Wärme- und Stromverbrauch wurde mit Hilfe mehrerer Lehrer_innen, den Hausmeister_innen, der Stadtverwaltung und externer Berater_innen in allen Facetten unter die Lupe genommen. Eigene Berechnungen deckten sich dabei fast zu 100% mit den von Expert_innen erstellten Energieausweisen, womit der Grundstein für die weitere Arbeit der sogenannten „Air Angels“ gelegt war.

    Dezentrale Lüftungsanlage zur Ressourceneinsparung

    Konkret plant das Projektteam eine kontrollierte und dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Von dieser versprechen sich die Projektteilnehmer_innen eine nachweisliche Einsparung von Energie, ein besseres Klima im Sommer durch das Ermöglichen eine zirkulierende Nachtkühlung sowie eine bessere Lernatmosphäre für die denkenden Köpfe im Klassenzimmer.: Um Ressourcen zu sparen, wird von der gängigen Praxis (ein Klimagerät pro Klassenraum) abgewichen und stattdessen auf eine Belüftung von bis zu vier Klassenzimmern mit nur einem Gerät gesetzt. Somit spart sich der Schulträger nicht nur die Anschaffungskosten der oftmals hochpreisigen Geräte, sondern minimiert damit auch in Summe die anfallenden Wartungs- und Stromkosten.

    Ein Hands-On-Projekt der Klimawerkstadt

    Aus ihrer Idee wollen die Schüler_innen mit ideeller Unterstützung der Stadtverwaltung (welche im Jahr 2023 zudem eine große Photovoltaikanlage für die Eigenstromerzeugung installiert) ein Hands-on-Projekt machen. In Zusammenarbeit mit einer Fachfirma für die professionelle Planung der Anlage, der Bauleitung und Abnahme des Systems, legt die Klimawerkstadt dabei selbst Hand an und installiert das Gerät mit erforderlicher Schallschutzvorrichtung, das verlegen der richtig dimensionierten Lüftungsrohre und sorgen für die sofortige Inbetriebnahme. Zudem werden die Klassenzimmer mit Messtechnik für eine saubere Evaluation ausgestattet und neue passende Dichtgummis für die Fenster angebracht, um die Luftdichtheit für einen effizienteren Betrieb zu gewährleisten. Eine Ausstattung der Fenster mir entsprechenden Kontakten ermöglicht eine intelligente Kommunikation mit der Lüftungsanlage und den neuen Thermostatventilen für die Heizkörper. Die Außenwände werden zudem raumseitig bauphysikalisch sinnvoll mit einem ökologischen Dämmstoff gedämmt.

    Das Ziel von AIR ANGELS :„Wir wollen eine grüne Schule und eine grüne Zukunft mit der langfristigen Vision, eine klimapositive Schule zu werden. Und: wir wollen nicht warten, sondern sofort tätig werden. Wir sind gut, aktiv, ressourcenschonend und holen uns, wo nötig, professionelle Unterstützung!“

    Um eine ganz andere „Branche“ kümmert sich das Förderprojekt „ Energieeffizienz mit Effekt | 2020-05“. Hier geht es darum, die Energieeffizienz in der Industrie zu erhöhen.

    Melden Sie sich für unseren Newsletter an

    Erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten über unsere Förderprojekte, Veranstaltungen im Innovationsfonds und verpassen Sie keine Termine oder Antragsfristen mehr.