Zurück zur Übersicht

Was ist Nachhaltigkeit wert?

Die Regionalwert-AG hat als Ziel, landwirtschaftliche Betriebe sowie Unternehmen aus landwirtschaftsnahen Bereichen in der Region Freiburg zu erwerben und sie dann an qualifizierte Unternehmen zu verpachten. Als "Bürgeraktiengesellschaft" sammelt sie im Sinne von "Private Equity" Beteiligungskapital von privaten Anlegern, die sich mit ihrem Kapital am Erhalt und Aufbau regionaler ökologischer Wirtschaftsstrukturen beteiligen. Im Projekt sollen die ökologisch und sozial relevante Werte dokumentiert, bewertet und den Aktionären als komplementärer Teil der betriebswirtschaftlichen Ergebnisse des jährlichen Geschäftsberichts ausgewiesen werden. Mit dem hier beantragten Projekt sollen Indikatoren, Kennzahlen und Performance für die Nachhaltigkeitsbewertung landwirtschaftlicher Betriebe durch die imug Beratungsgesellschaft erarbeitet werden.

Mehr Informationen auf der Homepage der Regionalwert AG.

Projektdaten

Projektnummer 2008-22
Projektart Forschung und Studien
Projektträger Regionalwert AG
Laufzeit April 2008 bis April 2009
Zuschuss 32.200

Ihre Ansprechpartner

Richard Tuth

Richard Tuth

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

T: 0761-279-29 84

E-Mail: richard.tuth@badenova.de

Michael  Artmann

Michael Artmann

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

T: 0761-279-22 53

E-Mail: michael.artmann@badenova.de

Einblicke in weitere Förderprojekte:

Anschubfinanzierung der Energieagentur
Offenburg

Eine Energieagentur für die Ortenau

Mit dem Interesse an erneuerbaren Energien und umweltfreundlichen Anlagen steigt auch der Wunsch nach kompetenten, unabhängigen Ansprechpartnern. Zusammen mit dem Ortenaukreis gründeten die dortigen Handwerksorganisationen deshalb im Oktober 2002 die Energieagentur Ortenau, deren Sitz das Haus des Handwerks in Offenburg ist. Ihr Ziel ist es, Kommunen, Bürger und Betriebe dabei zu unterstützen, Energie effizient, klimafreundlich und nachhaltig zu nutzen. Neben Vorträgen, Seminaren und Aktionen gehört vor allem die Beratung zur Aufgabe der Energieagentur. Neutral und weitgehend kostenfrei erklären Fachleute in persönlichen Gesprächen, wie man Gebäude am besten modernisiert oder im Haushalt Strom und Wasser spart. Alleine bis September 2005 ließen sich 900 Personen beraten, ein Viertel davon plante konkrete Maßnahmen, um beispielsweise ihre Fenster oder Heizanlagen zu sanieren. Die Arbeit der Energieagentur stieß in diesem Zeitraum Investitionen in der Höhe von zehn Millionen Euro an, die größtenteils dem örtlichen Handwerk zu gute kamen. Auch für Kommunen analysieren die Experten, wie viel Energie sie verbrauchen und einsparen können und erstellen ausführliche Konzepte. Als Teil eines Netzwerkes tauscht sich die Ortenauer Energieagentur regelmäßig mit anderen Agenturen aus und trägst so dazu bei, verantwortungsvoll mit Ressourcen umzugehen. Mehr Informationen auf der Homepage der Energieagentur .