Zurück zur Übersicht

Vertriebsschulung erneuerbare Energien stärkt Handwerkerkompetenzen

Der Weiterbildungszyklus stärkt die Vermittlerrolle des Handwerks im Bereich erneuerbare Energien und vermittelt Techniken für den Vertrieb.

Mit ihrem Fachwissen beraten Handwerker Kunden vor Ort dabei, wie man Altbauten effizient saniert oder welche umweltfreundlichen Heiz- oder Kühltechniken in Frage kommen. Während die Gewerbeschulen gut für den technischen und handwerklichen Teil der Berufe ausbilden, stehen Komponenten wie erfolgreiche Verkaufs- und Beratungsstrategien meist noch nicht auf den Lehrplänen.

Das war Anlass für die Freibuger Agentur Solar Consulting, einen Weiterbildungszyklus zu organisieren, um den Branchenvertretern aufzuzeigen, wie sie ihre Produkte besser vermarkten können. Bis 2006 fanden verschiedene Seminare statt, die den Teilnehmern beispielsweise vermittelten, wie man erfolgreiche Verkaufsgespräche führt, effektiv für sich wirbt oder einen Marketingplan erstellt. Die Branche kann so den ständig wachsenden Markt im Bereich erneuerbare Energien effizienter erschließen.

Auf diese Weise fortgebildet können Handwerker ihre Mittlerrolle zwischen Kunde und Produktion noch besser wahrnehmen und so dazu beitragen, regenerative Technologien besser zu verbreiten.

Projektdaten

Projektnummer 2004-21
Projektart Umweltkommunikation
Projektträger Solar Consulting, Freiburg
Laufzeit Mai 2004 bis April 2006
Zuschuss 39.948

Ihre Ansprechpartner

Richard Tuth

Richard Tuth

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

E-Mail: Innovationsfonds@badenova.de

Michael  Artmann

Michael Artmann

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

E-Mail: Innovationsfonds@badenova.de

Weitere Projekte aus Umweltkommunikation

RIGHT OFFCANVAS AREA