Zurück zur Übersicht

Standardregler für solarbetriebene Klimaanlagen

Der entwickelte Standardregler hilft, solarbetriebene Klimanlagen zu steuern.

Solargestützte Klimaanlagen sparen gegenüber Kompressionskältemaschinen etwa ein Drittel der Primärenergie ein und verwenden darüber hinaus keine klimaschädlichen Kältemittel. Technisch bereits marktreif, liegen die Kosten noch über denen herkömmlicher Kompressionskühlanlagen. Der von der Freiburger PSE GmbH in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) entwickelte Standardregler SolCoolControl soll den Preis mindern, indem er bei allen gängigen Systeme dabei hilft, Solaranlagen besser zu steuern und zu lüften.

Die Forscher verbesserten Hardwarekomponenten wie Platinen und Sensoren und testeten das Model nach Simulationen am Rechner am Teststand des ISE. Über das Internet bedienbar, verfügt die Software für den Regler über eine Programmieroberfläche, welche die Funktionen visualisiert. Außerdem erstellte PSE ein Pflichtenheft, das beispielsweise Schnittstellen zwischen Regler und System definiert.

Im Anschluss an das Projekt zeigt der neue Regler in einer Demonstrationsanlage in Griechenland, was solar gestützte Klimaanlagen inzwischen leisten.

Projektdaten

Projektnummer 2004-19
Projektart Forschung und Studien
Projektträger PSE GmbH, Freiburg
Laufzeit Juni 2004 bis Mai 2006
Zuschuss 100.000

Ihre Ansprechpartner

Richard Tuth

Richard Tuth

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

E-Mail: Innovationsfonds@badenova.de

Michael  Artmann

Michael Artmann

Innovationsfonds Klima- & Wasserschutz

E-Mail: Innovationsfonds@badenova.de

Weitere Projekte aus Forschung und Studien

RIGHT OFFCANVAS AREA